Aden [1]


Aden [1]

Aden 1) Halbinsel im südwestlichen Arabien, unweit der Straße Bab el Mandeb, 4–41/2 QM. groß, hügelig, mit Dschebel Schamscham 1770 F. hoch; 2) Cap auf der Halbinsel, bildet den südlichen Theil derselben; 3) feste Stadt darin, mit Hafen, großem Handelsverkehr u. über 30,000 Ew. A. (Eden), bei den Römern Athana od. Arabia Felix, war schon in der frühesten Zeit ein berühmter Handelsort u. eine große reiche Stadt. Nach Auffindung des Weges um Afrika verfiel aber die Stadt u. hatte kaum noch 600 Ew. Die günstige Lage derselben zog in neuester Zeit die Aufmerksamkeit der Briten auf sich u. diese bemächtigten sich ihrer 1839. Nämlich ein britisches Schiff von Calcutta war 1837 dort gestrandet u. von den Einwohnern ausgeplündert worden; Capitän Haynes erschien 1838 mit einem Kriegsschiff vor A. u. verlangte Genugthuung; wirklich ward ihm über 2/3 der geraubten Waaren (für mehr als 56, 000 Thlr.) ausgeliefert, u. für den Rest eine Anweisung gegeben. Hierbei wurden Unterhandlungen über die Abtretung A-s mit dem Sultan von Lahidsch, Muhammed Hussein, angeknüpft, u. als dieser Schwierigkeiten, ja zuletzt einen Versuch machte, den Capitän Haynes gefangen zu nehmen, wurde ihm im November 1838 der Krieg erklärt, u. A. am 11. Januar 1839 beschossen u. gestürmt, worauf der Sultan den Briten im Frieden am 2. Februar 1839 A. überließ. Im August 1846 erschien der Scheik Ismael vor A., stürmte am 17. d. M. vergeblich diesen Platz u. zog Anfang September nach 3wöchentlicher fruchtloser Blokade wieder ab. Wichtig ist A., da es die WKüste Indiens u. das Rothe Meer beherrscht u. die Beherrscher von Zansibar, so wie die Häfen Arabiens u. Abyssiniens controlirt. Die Besetzung A-s durch die Briten hat für die Wissenschaft insofern wichtige Folgen gehabt, als in der dortigen Gegend viele himjaritische Inschriften aufgefunden worden sind.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ADEN — ADEN, port and city in S.W. Arabia, now part of the Federation of South Arabia, possibly identical with the Eden referred to in Ezekiel 27:23. Aden had a medieval Jewish community of great importance for the history of Jewish letters. It reached… …   Encyclopedia of Judaism

  • Adén — o Aden (árabe: عدن ʿAdan [ˈʕɑdæn]) es una ciudad de Yemen, 170 kilómetros (105 millas) al Este del estrecho de Bab el Mandeb. Es un puerto natural, construido en una vieja península volcánica y cuyos primeros registros datan de los siglos V y VII …   Wikipedia Español

  • Aden — Aden: Hafenstadt in Jemen. * * * Aden   [englisch eɪdn], arabisch Ạdan,    1) Winterhauptstadt und Wirtschaftshafen von Jemen, am Südrand der Arabischen Halbinsel am Golf von Aden in zerklüfteter Vulkanlandschaft, 443 000 Einwohner; Universität… …   Universal-Lexikon

  • Adén — es una ciudad en Yemen, 170 kilómetros (105 millas) al Este del estrecho de Bab el Mandeb. Es un puerto natural, construido en una vieja península volcánica y cuyos primeros registros datan de los siglos V y VII antes de Cristo, durante la… …   Enciclopedia Universal

  • adén- — adén(o) Préfixe, du grec adên, glande . ⇒ADÉN(O) , (ADÉN , ADÉNO ), élément préf. Indiquant un rapport avec le tissu glandulaire, cet élément sert à former des composés (I) et des dérivés (II). I. Il sert à former des composés sav. appartenant au …   Encyclopédie Universelle

  • aden — aden·i·form; aden·o·chrome; aden·o·sine; aden; aden·o·sine·di·phos·phor·ic; aden·o·sine·phos·phor·ic; …   English syllables

  • Aden — Aden, 54 qkm große, seit 1839 den Engländern gehörende Halbinsel an der Südspitze Arabiens, unter 12°46´ nördl. Br. und 45°5´ östl. L., hängt mit dem Festlande durch einen 1233 m breiten Flachlandstreifen zusammen (s. Plan). Sie besteht aus einem …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aden — (in der Bibel Eden, bei den Römern Athana) im glücklichen Arabien, an der Straße Babelmandeb, beherrscht die Einfahrt in das rothe Meer. Das alte Aden, eine mächtige und blühende Stadt, ist längst von den Türken zerstört; das neue Aden, das dem… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aden — port de comm. important de la rép. du Yémen, sur le golfe d Aden (mer Rouge); 300 000 hab. Raff. de pétrole. Colonie britannique de 1839 à 1962, la rég. d Aden fut membre de la Fédération de l Arabie du Sud (1963) puis de la Rép. dém. et pop. du… …   Encyclopédie Universelle

  • Aden- — or Adeno Adeno [Gr. ?, ?, gland.] Combining forms of the Greek word for gland; used in words relating to the structure, diseases, etc., of the glands. [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Aden — • It comprises all Arabia, and is known as the Vicariate Apostolic of Arabia and Aden Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia