Alessandria


Alessandria

Alessandria (Alexandria della Paglia, d.i. von Stroh, angeblich weil man dort viel Stroh brennt, od. als Spottname für die Festung), 1) Provinz im sardinischen Fürstenthume Piemont zwischen Parma, österreichisch Italien u. den Provinzen Novara u. Turin, gebirgig durch die Apenninen, bewässert vom Po u. seinen Nebenflüssen Terdoppio, Agogna, Sesia, Tanaro, Staffora u. a.; umfaßt die früheren Provinzen A., Voghera, Vigevano, Tortona, Mortara. 2) Hauptst. am Einfluß des Bormida in den Tanaro, von Sümpfen umgeben; Rathhaus, Festung mit Citadelle von 6 Bastionen mit vielen Außenwerken, am linken (jenseitigen) Ufer des Tanaro, 2 Messen (24. April u. 11. Oct.), Akademie, gelehrte Gesellschaft, Bischof, Fabriken in Leinwand, Seidenzeugen, Tuch, Wachslichtern; Gemüsebau, Handel; 36,000 Ew. – A. ward 1168 von den gegen Friedrich I. verbündeten lombardischen Städten erbaut, hieß Anfangs Cäsarea, bekam vom Papst Alexander III., wegen ihrer tapfern Vertheidigung 1175 gegen den Kaiser, den Namen A.; 1522 vom Herzog Franz Sforza, 1527 von den Franzosen unter Lautrec erobert, 1657 von den Franzosen unter Conty vergebens belagert, 1707 von den Kaiserlichen unter Prinz Eugen eingenommen, vom Kaiser Joseph I. dem Herzog von Savoyen überlassen; es kam 1796 an Frankreich u. wurde Hauptstadt des Departements Marengo, es ward 1799 von den Franzosen tapfer vertheidigt, aber von den Österreichern u. Russen eingenommen. Hier Vertrag am 16. Juni 1800 zwischen Melas mit den Resten der österreichischen Armee u. Napoleon Bonaparte, nach der Schlacht von Marengo (s. Französischer Revolutionskrieg); 1821 von den Österreichern besetzt u. die französischen Festungswerke meist zerstört. A. war 1848 u. 1849 der Hauptwaffenplatz der Piemontesen; wurde vom 24. April bis 17. Juni 1849 wieder von den Österreichern besetzt; seit 1856 wird es von den Piemontesen wieder befestigt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ALESSANDRIA — ALESSANDRIA, town in northern Italy. The first known Jewish settler in Alessandria was Abraham, son of Joseph Vitale de Sacerdoti (Cohen), who opened a loan bank in or about 1490. The subsequent history of the community, to modern times,… …   Encyclopedia of Judaism

  • Alessandria — Alessandria …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandria — (Градец Кралове,Чехия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Třída SNP 733, Градец …   Каталог отелей

  • Alessandria — (Кошице,Словакия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Jiskrova 3, 04001 Кошице, Словакия …   Каталог отелей

  • Alessandrĭa [1] — Alessandrĭa, ital. Provinz in Piemont, grenzt im N. an die Provinz Novara, im O. an Pavia, im S. an Genua, im W. an Cuneo und Turin und hat einen Flächenraum von 5052 qkm (91,7 QM.) mit (1901) 811,833 Einw. (160 auf 1 qkm). Die Provinz zerfällt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alessandrĭa [2] — Alessandrĭa, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz, mit dem Beinamen della Paglia (d.h. von Stroh, weil die Stadtmauern nach der Landessitte aus mit Stroh durchknetetem Lehm ausgeführt wurden), in einer Ebene zwischen der Bormida und dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alessandria — Alessandrĭa, Hauptstadt der oberital. Prov. A. (5088 qkm, 1904: 825.644 E.), am Tanaro, (1901) 71.298 E.; starke Festung, Akademie …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alessandria — Alessandria, in Piemont, Hptstdt. der gleichnam. Provinz, am Tanaro, der hier die Bormida aufnimmt, 38000 Einw., Linnen , Wolle , Seidefabriken, Messen 24. Apr. und 11. Oct., erbaut 1168 gegen Friedrich Barbarossa, sehr starke Festung mit 6… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Alessandria — [ä΄lə sän′drē ə] city in NW Italy, in Piedmont region: pop. 95,000 …   English World dictionary

  • Alessandria — Infobox CityIT img coa = Alessandria Stemma.png official name = Comune di Alessandria region = Piedmont province = Alessandria (AL) elevation m = 95 name=Alessandria area total km2 = 204 population as of = 30 november 2007 population total =… …   Wikipedia