Amortisation


Amortisation

Amortisation (v. lat., fr. Amortissement, spr. -tiß'mang), 1) Ertödtung, Auslöschen, Dämpfung, Schwächung; 2) die Veräußerung von Grundstücken an die Kirche, welche die todte Hand hieß, weil sie einmal Erworbenes nicht wieder herausgab. Da nun alles Kirchengut steuerfrei war, durch dessen Anhäufung aber dem Staate die höchste Gefahr u. größte Belastung erwuchs, so wurde im Mittelalter von der weltlichen Macht, vorzüglich Karl V., die Erwerbung von Grundeigenthum durch die Kirche an die Genehmigung des Staates gebunden, ja ein Verkäufer einer Liegenschaft mußte zuweilen eidlich erhärten, daß er es nicht zum Vortheil einer solchen todten Hand erkaufe. Reichsstädte, wie Frankfurt u. Nürnberg, erhielten Privilegien, daß die Geistlichkeit keine Grundstücke kaufen durfte, u. wenn ihr solche durch Erbschaft zufielen, an einen Bürger verkaufen mußte. Ähnlich haben auch neuere Landesgesetze u. selbst Verfassungsurkunden derartige A-en von der Genehmigung des Staates abhängig gemacht (vgl. Mosham, über die Amortisationsgesetze, bes. in Baiern, Regensb. 1798); 3) das gerichtliche Verfahren, wodurch eine Schuldurkunde, sie sei ein acceptirter Wechsel, eine Anweisung, ein Staatsschuldschein au porteur, weil sie verloren gegangen od.[427] sich augenblicklich nicht vorfindet, für ungültig er klärt wird, so daß daraus, falls sie sich wiederfinden sollte, niemals eine Forderung an den Schuldner abgeleitet werden kann. Der Verlierende wendet sich zur Erlangung der rechtsgültigen A. an die zuständige Behörde, welche den etwaigen Finder durch Vorladung in den öffentlichen Blättern auffordert, innerhalb einer festgesetzten Frist sich zu melden. Erfolgt hierauf keine öffentliche Meldung, so wird das Amortisationserkenntniß publicirt (s. Mortisationsschein). Erscheint aber etwa der jetzige wirkliche Inhaber der verlorenen Urkunde, so wird zwischen ihm u. Demjenigen, welcher die A. nachsuchte, im weiteren Rechtswege verhandelt. Ähnlich ist das Verfahren bei A. alter Hypotheken, wenn die Urkunden entweder verloren gegangen sind od. in den Hypothekenbüchern Eintragungen alter Hypotheken sich finden, zu denen keine Berechtigten bekannt sind. Auch hier wird ein Edictalproceß eingeleitet u. darauf nach Befinden entweder die Ausstellung neuer Urkunden od. die Löschung jener alten Hypotheken verfügt. 4) Der allmählige Rückkauf ausgegebener Staatspapiere, um sie aus dem Verkehr zu ziehen u. so die Schuld allmählig zu tilgen. Der dazu bei einer zu machenden Anleihe od. bei auszugebendem Papiergeld angewiesene Fond heißt daher Amortisationsfond, s. u. Anleihen u. Staatspapiere: 5) überhaupt Tilgung od. Abtragung der Schuld; 6) (Med.), brandiges Absterben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amortisation — (v. franz. amortir, ertöten, auslöschen, an die Tote Hand vermachen), ursprünglich Hingabe liegender oder beweglicher Güter an die Kirche, die im Mittelalter die Tote Hand hieß, weil sie ihr Vermögen festhielt, nicht mehr in den Verkehr brachte,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amortisation — (mittellat., d.i. Ertötung, Auslöschung), die Veräußerung von Grundstücken aus weltlichen Händen an die Kirche (»Tote Hand«); das gerichtliche Verfahren (Amortisationsverfahren), wodurch verloren gegangene Wertpapiere und Urkunden nach… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Amortisation — Amortisation. 1. Damit kirchliche Corporationen nicht zu viel Vermögen erwerben und dieses durch den Ueber gang in ihre Hände steuerfrei und dem Verkehre durch Verkauf, Vererbung u.s.w. entzogen werde, gleichsam ersterbe, daher der kirchliche… …   Herders Conversations-Lexikon

  • amortisation — This term may mean either: • The paying off of debt in regular instalments over a period of time; or • The rateable deduction of certain capitalised expenditures over a specified period of time. Practical Law Dictionary. Glossary of UK, US and… …   Law dictionary

  • amortisation — is (1) the gradual writing off in value of an asset over time allowance for depreciation, (2) Repayment of a loan by instalments. Financial Services Glossary …   Financial and business terms

  • Amortisation — Amortisation,die:⇨Tilgung …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • amortisation — (n.) British English spelling of AMORTIZATION (Cf. amortization); see IZE (Cf. ize) …   Etymology dictionary

  • Amortisation — Der Begriff Amortisation (von französisch amortir ‚tilgen‘) bezeichnet heute den Prozess, in dem anfängliche Aufwendungen für ein Objekt durch dadurch entstehende Erträge gedeckt werden. Die Dauer dieses Prozesses wird Amortisationszeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Amortisation — Amor|ti|sa|ti|on 〈f. 20〉 Sy Amortisierung 1. allmähl., planmäßige Abtragung (einer Schuld), Tilgung, Abschreibung 2. Kostendeckung, Abwerfen von Gewinn ● Amortisation von Anschaffungen, Investitionen [→ amortisieren] * * * Amor|ti|sa|ti|on, die; …   Universal-Lexikon

  • Amortisation — Amortise A*mor tise, v., Amortisation A*mor ti*sa tion, n., Amortisable A*mor tis*a*ble, a., Amortisement A*mor tise*ment, n. Same as {Amortize}, {Amortization}, etc. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English