Amputatĭon


Amputatĭon

Amputatĭon (v. lat.), Operation, welche Glieder des Körpers od. Theile derselben, auch die weibliche Brust, das männliche Glied, mittelst schneidender Werkzeuge entfernt (wenn es in Gelenken geschieht, Exarticulation), erst seit dem 16. Jahrh., wo man das Tourniquet u. die Ligatur der Arterien dabei anwenden lernte, kunstgemäß begründet. Sie wird nöthig: bei Leiden der Theile, wo das Leben entweder überhaupt nicht, od. wegen Ungunst der Umstände nicht erhalten werden kann, z.B. bei abgerissenen Gliedern, bedeutenden Zerstörungen etc. der Knochen u. Weichtheile, auch dieser schon allein, vorzüglich wo Gefäße u. Nerven betroffen sind, bei schweren Gelenkverletzungen, bei lebensgefährlichen, auf andere Weise nicht zu stillenden Blutungen, bei Krebs u. bösartigen Geschwüren, bedeutenden Afterorganisationen, Osteosarkosis, Osteosteatom, Tumor alb us, Spina ventosa, Mark- u. Blutschwamm. Die dazu nöthigen Werkzeuge (Amputationsapparat), bisweilen in Etuis (Amputationseinis) vereint, sind: Tourniquets, Compressen, Amputationsmesser, ein- od. 2schneidig, ein Zwischenknochenmesser (Catling) zur Trennung der Weichtheile zwischen 2 Knochen, ein Knochenhautmesser zum Abschaben der Knochenhaut, Knochenfeilen u. Knochenzangen zur Entfernung von Knochenspitzen od. Splittern, Amputationssägen, bald Bogen-, bald Blattsägen, blutstillende Mittel, Ligaturwerkzeuge, Binden, Charpie etc. Hauptaufgaben für die A. sind: Schnelligkeit, möglichste Erhaltung vom Gliede, Herstellung eines gutgepolsterten Stumpfs. Acte derselben sind: die Anlegung des Tourniquets, das Durchschneiden der Haut u. Muskeln, das Durchsägen der Knochen, das Anlegen der Ligaturen, die Verheilung der Wunden, zweckmäßiger Verband u. Nachbehandlung. Die A-smethoden sind verschieden nach der verschiedenen Form des Schnittes: der Schnitt ist a) Zirkel- (Celsischer, Vertical-) Schnitt, wobei im Kreise u. vertical alle Theile bis auf den Knochen durchschnitten werden, od. erst die Haut u. dann das Übrige; b) Lappenschnitt, wobei entweder nur auf einer od. auf 2 entgegengesetzten Seiten des Knochens das Messer eingestochen, am Knochen fortgeführt, durchzogen u. so 1 od. 2 Fleischlappen gebildet werden; c) Trichter- (Hohl-, Kegel-, Schräg-)schnitt, od. Ovalairmethode, von Alanson erfunden, wobei zuerst die Haut im Kreise u. dann die übrigen Weichtheile so durchschnitten werden, daß eine nach oben trichterförmige Wunde entsteht. Jeder Theil verlangt besondere Modificationen der Operation. Die unblutige A. od. Abbindung (s. Ligatur) kann den Schnitt höchstens bei kleinen Theilen ersetzen. Über die Anwendung des Schwefeläthers (Chloroform) bei A-en s. Narkose. Vgl. Gräfe, Normen für die Ablösung größerer Gliedmaßen, Berl. 1812.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amputation — Amputation …   Deutsch Wörterbuch

  • Amputation — Classification and external resources J. McKnight, who lost his limbs in a railway accident in 1865, was the second recorded survivor of a simultaneous triple amputation. ICD 10 T14.7 …   Wikipedia

  • amputation — [ ɑ̃pytasjɔ̃ ] n. f. • 1478; lat. amputatio 1 ♦ Opération chirurgicale consistant à couper un membre, un segment de membre, une partie saillante; par ext. vieilli Ablation d un organe (cf. ectomie, tomie). 2 ♦ Retranchement, perte importante. ⇒… …   Encyclopédie Universelle

  • Amputation — Saltar a navegación, búsqueda Amputation Información personal Origen Bergen, Noruega …   Wikipedia Español

  • Amputation — ist in der Chirurgie die theilweise oder gänzliche Abnahme einzelner Gliedmaßen. Der Römer Corn, Celsus, Zeitgenosse des Kaisers Tiberius, gibt zuerst Anweisung zur Vornahme der Amputation brandiger Glieder, aber die mit dieser Operation… …   Herders Conversations-Lexikon

  • amputation — AMPUTATION. sub. f. Terme de Chirurgie. Retranchement. Amputation d un bras. Il n a été sauvé que par l amputation de sa jambe. Les Chirurgiens furent d avis de l amputation …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Amputation — Am pu*ta tion, n. [L. amputatio: cf. F. amputation.] The act of amputating; esp. the operation of cutting off a limb or projecting part of the body. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • amputation — (n.) 1610s, a cutting off of tree branches, a pruning, also operation of cutting off a limb, etc., of a body, from M.Fr. amputation or directly from L. amputationem (nom. amputatio), noun of action from pp. stem of amputare cut off, lop off; cut… …   Etymology dictionary

  • Amputation — (lat.), das Abnehmen eines Gliedes oder Gliedabschnittes durch blutige Operation. Die A. wurde schon in der Hippokratischen Schule geübt, bei Celsus und Galen findet sich Kunde von regelrecht ausgeführten Amputationen, doch kam dies Verfahren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amputation — (lat.), kunstgemäße Ablösung von Gliedmaßen oder Teilen derselben mittels einer Trennung in ihrem Verlauf (Kontinuität), während bei der Enukleation oder Exartikulation die Abtragung des Gliedes in einem Gelenke geschieht, bei der Resektion die… …   Kleines Konversations-Lexikon