Amyklä

Amyklä

Amyklä (a. Geogr.), 1) Stadt in Lakonika, am rechten Ufer des Eurotas, Residenz des Tyndareus, Geburtsort der Dioskuren, mit Denkmälern der Kassandra u. des Agamemnon, der hier geherrscht hatte. Beim Einfall der Herakliden erhielt sie der Achäer Philonomos zum Lohne, weil er den Doriern Lacedämon verrathen hatte. Im 9. Jahrh. v. Chr. empörten sich die Amykläer gegen die Spartaner, aber A. wurde von denselben erobert. Hauptgott war Apollo (daher sein Beiname Amykläos), dessen kolossale, gegen 30 Ellen hohe eherne Bildsäule auf einem, mit vielen Bildern u. Reliefs verzierten Thron (Amykläischer Thron, ein Werk des Bathykles) in dem berühmten Amykläischen Tempel (Amykläon) außerhalb der Stadt stand; den Tempeldienst besorgten Priesterinnen. Auch ward Bakchos verehrt u. die Hyakinthia u. Karneen hier gefeiert. Hier wurden Schuhe fabricirt (Amyklaĭdes), die im Alterthum sehr gesucht waren. Im Mittelalter hieß es Amiklion, beim jetzigen Aia Kyriaki od. bei Gunari. 2) Lakonische Colonie in Mittelitalien, nach der Vorigen benannt, sonst Hauptstadt der Ausoner; lag am Meere, bei Cajeta. Die vielen Schlangen in dieser Gegend zwangen die Einw., die Stadt zu verlassen. Dabei die Grotte, welche, da einst der Kaiser Tiberius darin speiste, einstürzte, wobei Sejanus den Kaiser rettete.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Amyklä — Amyklä, Hauptstadt der Achäer in Lakonien, am Eurotas, 4 km südöstlich von Sparta, mit berühmtem Apollontempel und besonders als Heimat der Dioskuren, der Helena und Klytämnestra bekannt. A. behauptete seine Selbständigkeit gegen die Dorier von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amyklä — Amȳklä, alte, vor dem Einbruch der Dorer bestehende achäische Stadt in Lakonien, am Eurotas, mit berühmtem altem Apollonheiligtum …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Amyklä — Amyklä, uralte Stadt in Lakonien, die sich nach der dorischen Eroberung Spartaʼs noch Jahrhunderte lang hielt, endlich aber durch Mangel an Wachsamkeit in die Gewalt der Spartaner fiel. A. wurde Flecken, blieb aber durch sein Heiligthum des… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Amyklä — Amyklai (griechisch Ἀμύκλαι; lateinische Form Amyclae; im Deutschen früher auch Amyklä) war eine antike griechische Stadt auf der Halbinsel Peloponnes, wenige Kilometer südlich von Sparta, am Ostufer des Flusses Eurotas. In der Nähe liegt die… …   Deutsch Wikipedia

  • Amyklae — Amyklai (griechisch Ἀμύκλαι; lateinische Form Amyclae; im Deutschen früher auch Amyklä) war eine antike griechische Stadt auf der Halbinsel Peloponnes, wenige Kilometer südlich von Sparta, am Ostufer des Flusses Eurotas. In der Nähe liegt die… …   Deutsch Wikipedia

  • Amyklai — (griechisch Ἀμύκλαι; lateinische Form Amyclae; im Deutschen früher auch Amyklä) war eine antike griechische Stadt auf der Halbinsel Peloponnes, wenige Kilometer südlich von Sparta, am Ostufer des Flusses Eurotas. In der Nähe liegt die heutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Amyklaion — Amyklai (griechisch Ἀμύκλαι; lateinische Form Amyclae; im Deutschen früher auch Amyklä) war eine antike griechische Stadt auf der Halbinsel Peloponnes, wenige Kilometer südlich von Sparta, am Ostufer des Flusses Eurotas. In der Nähe liegt die… …   Deutsch Wikipedia

  • Agiden [2] — Agiden, edles Geschlecht, welches vor der Zeit der Rückkehr der Herakliden aus Theben nach Sparta u. durch jene Wanderung nach Amyklä gedrängt wurde; als Amyklä von den Dorern erobert wurde, wurden die A. zum Theil vertrieben, zum Theil als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hyakinthos — Hyakinthos, 1) Nationalheros zu Amyklä in Lakonika, Sohn der Muse Klio od. der Diomede u. des Königs Amyklas (od. Öbalos, od. Pieros), wurde vom thracischen Sänger Thamyris, dann von Apollo u. Zephyros geliebt. Apollo warf einst Diskos mit ihm;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amyclaevs — AMYCLAEVS, i, Gr. Ἀμυκλαῖος, ου, ein Beynamen des Apollo, welchen er von der Stadt Amyklä in Lakonien führet, als woselbst er einen vor andern sehr berufenen Tempel hatte. Die Statüe darinnen war von Erzt, auf die 30 cubitos hoch, allein sehr… …   Gründliches mythologisches Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»