Ancre [2]


Ancre [2]

Ancre, 1) Marschall d'A., Baron von Lussigny, eigentlich Graf Concino Concini, geb. zu Florenz, Sohn eines Senators, kam i. J. 1600 mit Maria von Medicis an den französischen Hof, stand, vermählt mit der Folgenden, hoch in der Gunst der Königin, nährte das Mißverständniß zwischen ihr u. ihrem Gemahl Heinrich IV., stieg nach Heinrichs Ermordung 1610 u. unter Marias Regentschaft schnell empor, ward 1613 Marschall u. erster Minister, kaufte das Marquisat Ancre, von dem er seinen Titel annahm, übte einen sehr übeln Einfluß auf die Regierung u. war Schuld an der Unterdrückung der Calvinisten. Den jungen Ludwig XIII. erzürnte er durch Nichtachtung (einst setzte er beim Billard den Hut in seiner Gegenwart auf), u. warb für sich u. auf seine Kosten ein Heer von 7000 M. Als Ludwig XIII., hierüber von seinem Günstling Luynes aufgeklärt, ihn durch den Baron Vitry von Bouvre verhaften lassen wollte, ward er 24. April 1617 auf den Ruf: Mich? mit 3 Pistolenschüssen getödtet. Er wurde in der Stille beerdigt, aber das gegen ihn erbitterte Volk riß seinen Leichnam aus der Gruft, hängte ihn an den Galgen am Pont Neuf, den er für die, welche ihn schmähten, hatte errichten lassen, schleifte ihn durch die Stadt u. verstümmelte u. verbrannte denselben; 2) Eleonore Dori, gen. Galligaï, Marschallin d'A., Kammerfrau der Maria von Medicis, beherrschte diese ganz u. gar, von Spanien erkauft, die Hauptursache ihres Mißverständnisses mit Heinrich IV. Mit dem Vor. vermählt, that sie alle Schritte im Einverständnisse mit ihm u. machte sich durch ihren Ehrgeiz die Mächtigsten zu Feinden. Nach der Ermordung ihres Gemahls 1617 wurde sie verhaftet, vor eine außerordentliche Commission gestellt, der Theilnahme an der Ermordung Heinrichs IV. u. des magischen Einflusses auf die Gunst der Königin angeklagt, am 8. Juli zum Tode verurtheilt u. noch denselben Tag enthauptet u. verbrannt. Ihr ungeheuerer Grundbesitz ward confiscirt u. den Anklägern A-s gegeben; ihr 12jähriger Sohn des Adels beraubt u. nach langer Haft aus Frankreich verbannt; er st. 1623 in Florenz.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ancre — [ ɑ̃kr ] n. f. • XIIe; lat. ancora 1 ♦ Lourd instrument d acier qui immobilise le navire, auquel il est relié par une ligne de mouillage, en se fixant sur le fond. « Les matelots mouillaient une nouvelle ancre » (Maurois). Navire qui chasse sur… …   Encyclopédie Universelle

  • ancre — ANCRE. s. f. Grosse pièce de fer, dont les extrémités se terminent à deux branches tournées en arc, et de laquelle on se sert pour arrêter et pour fixer les vaisseaux quand on veut. L anneau, la vergue, le bras d une ancre. La grande ou la… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Ancre — Die Ancre bei AlbertVorlage:In …   Deutsch Wikipedia

  • ancré — ancré, ée (an kré, krée) part. passé. 1°   Au propre. Vaisseau bien ancré. 2°   Par extension. •   Que de tombeaux grecs et romains, dont les pierres étaient ancrées de fer, ont disparu, BERN. DE S. P. Études, v.. 3°   Fig. Établi fortement,… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Ancre [1] — Ancre (spr. Ankr), Stadt am Flusse Ancre, im Bezirk Doulens des französischen Departements Somme, Fabriken in Tuch, Leinwand, Papier, Salpeter, Getreidehandel; 2600 Ew.; sonst Marquisat in der Picardie …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ancre — Ancre, Marschall von, eigentlich ein florentinischer Graf Concino Concini, kam mit Maria von Medicis, der zweiten Gemahlin Heinrichs IV. an den franz. Hof und übte durch sein Weib Eleonora Dori, genannt Galligaï, die Zofe der Königin war, auf… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ancre — (spr. angkr ), Marschall d , eigentlich Concino Concini, Sohn eines Senators zu Florenz. begleitete Maria von Medici nach ihrer Vermählung mit Heinrich IV. von Frankreich 1600 an den französischen Hof, wo er sich der einflußreichen Kammerfrau… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ancre — (spr. angkr), Baron von Lussigny, Marschall d , eigentlich Concino Concini, aus Florenz, kam im Gefolge Marias von Medici, der Gemahlin Heinrichs IV., 1600 an den franz. Hof, wurde nach Heinrichs Tod (1610) unter der Regentschaft der Königin… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ancre —   [ãkr], Cosme Jean Baptiste, Marquis d , eigentlich Concino Concini [ tʃ ], französischer Marschall und Staatsmann, * Florenz 1575 (?), ✝ Paris 24. 4. 1617, Sohn eines florentinischen Notars; wurde als Günstling der Maria von Medici unter deren… …   Universal-Lexikon

  • ancre — cancre chancre …   Dictionnaire des rimes