Angeboren


Angeboren

Angeboren, was der Mensch nicht durch sein Zuthun, also weder durch Verdienst, noch durch seine Schuld, sondern durch seine Geburt als Mensch (s.d.) überhaupt od. in diesem od. jenem Verhältniß, von diesen od. jenen Eltern hat. In körperlicher Hinsicht gibt es z.B. eine angeborene Wärme (Eigenwärme), d. h. die Temperatur der thierischen Körper höherer Ordnung, nach den älteren Ärzten ein eigenes Lebensprincip, nach den neueren vom Organismus selbst erzeugt; angeborene Krankheiten, Krankheiten, die vor od. während der Geburt entstanden sind u. mit zur Welt gebracht werden, das sind Krankheiten des Fötus od. Bildungsfehler, od. von den Eltern dem Fötus mitgetheilte (z.B. Syphilis), od. durch die Geburt beigebrachte (z.B. durch Druck der Beckenknochen der Mutter), od. durch die Kunsthülfe (z.B. die Zange des Accoucheurs). Ob die Seele angeborene Begriffe od. Ideen habe, ist eine noch ungelöste Frage der Philosophie; dagegen ist die angeborene Sündhaftigkeit ein sowohl in der mosaischen als in der christlichen Religion geltendes Dogma. Als Welt- u. Staatsbürger hat der Mensch angeborene Rechte, d. h. Befugnisse, die er entweder von Natur durch seine Geburt als Mensch hat (natürliche angeborene Rechte), od., die ihm durch die Geburt von einem bestimmten Individuum vermöge Übereinkunft (conventionelle od. positive angeborene Rechte) gehören, z.B. das Recht des erstgeborenen Prinzen auf den Thron.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angeboren — sind alle Eigenschaften eines Lebewesens, die bereits bei der Geburt bestehen, also nicht später erworben werden. Häufig werden dabei die Bezeichnungen konnatal und kongenital synonym benutzt, obwohl zwischen beiden eine Unterscheidung möglich… …   Deutsch Wikipedia

  • Angeboren — Angeboren, das Partic. Pass. des ungewöhnlichen Verbi angebären, in oder mit der Geburt mittheilen. Ein angebornes Übel. Die angeborne Farbe der Mohren. Diese Krankheit ist ihm angeboren. Diesem Hause ist die Sparsamkeit gleichsam angeboren.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • angeboren — Adj. (Mittelstufe) seit der Geburt vorhanden Beispiele: Er hat eine angeborene Sehschwäche. Geduld ist ihr angeboren …   Extremes Deutsch

  • Angeboren — Angeboren, in und mit der Geburt von der Natur erteilt, z. B. angeborne Fähigkeiten, Fehler etc. Daß es angeborne Vorstellungen (Ideen) nicht gibt, daß vielmehr alle Vorstellungen sich erst auf Grund äußerer Anregung in der Seele entwickeln,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • angeboren — ↑genuin, ↑kongenital, ↑konnatal, ↑nativ, ↑nativistisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • Angeboren — 1. Angeboren ist unverloren. 2. Was angeboren ist, lässt sich nicht abgewöhnen. *3. Es ist ihm angeboren. – Horn, Spinnstube, 1852, S. 23. [Zusätze und Ergänzungen] zu 1. It.: Quel che vien dalla natura, fino alla fossa dura. (Giani, 1142.) 4.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • angeboren — kongenital (fachsprachlich); genuin (fachsprachlich); vererbt; während der Geburt erworben; konnatal * * * an|ge|bo|ren [ angəbo:rən] <Adj.>: von Geburt an vorhanden: angeborene Eigenschaften; die Krankheit ist angeboren. * * *… …   Universal-Lexikon

  • angeboren — angestammt, erblich, ererbt, im Blut liegend, in die Wiege gelegt, natürlich, vererbt, von Geburt an bestehend/vorhanden, von Haus aus; (geh.): eingeboren; (Biol., Med.): hereditär, vererbbar; (Med.): genuin, nativ; (bes. Med.): kongenital. * * * …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • angeboren — ạn·ge·bo·ren Adj; nicht adv; von Geburt an vorhanden, nicht anerzogen <ein Instinkt, eine Krankheit, eine Abneigung> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • angeboren — ạngeboren: 1) vgl. kongenital. 2) vgl. konnatal …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke