Mönch [3]


Mönch [3]

Mönch 1) die Spindel einer Wendeltreppe; 2) bei Thurm- u. Kegeldächern die Spindel, an welche sich die Sparren u. der Dachstuhl lehnen; 3) Hohlziegel, welche die erhabene Seite bei einem so gedeckten Dache aufwärts kehren; die, welche die[380] hohle Seite aufwärts kehren, heißen Nonnen; 4) ein Stempel von Eisen od. hartem Holz, womit die Kapellen geschlagen werden, s.u. Kapelle 2); 5) (Buchdr.), eine Stelle, wo auf die Form die Druckfarbe nicht gehörig aufgetragen ist, ein mißrathener od. Mönchschlag mit dem Ballen geschehen ist; es entsteht dadurch im Abdruck eine blasse Stelle, Mönch; solche fehlerhafte Bogen, Mönchsbogen, werden unter den Ausschuß gethan; 6) der Rohrständer am Abflußpunkte eines Fischteiches; 7) so v.w. Brummkreisel; 8) so v.w. Bettwärmer; 9) längliche Arzneigläser (s.d.) mit rundem, kurzem Hals; 10) ein castrirtes Thier, daher Mönchen, so v.w. Castriren; 11) beim Durchstoß der stählerne Stempel, welcher das auf der Unterlage (Matrize) des Durchstoßes gelegte Blech durchschlägt; seine Gestalt ist genau dieselbe, wie die des Loches in der Matrize, seine untere Fläche eben od. etwas ausgehöhlt, damit die Schneide schärfer werde; 12) junge Auswüchse am Gehörn; 13) Art Stängel des Saflors.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mönch — País  Suiza …   Wikipedia Español

  • Monch — Mönch Mönch Le Mönch Géographie Altitude 4 107 m Massif Alpes bernoises …   Wikipédia en Français

  • Mönch — Vue du Mönch et du glacier de l Eiger. Géographie Altitude 4 107 m Massif Alpes bernoises …   Wikipédia en Français

  • Mönch — Mönch: Die westgerm. Bezeichnung für den Angehörigen eines geistlichen Ordens mit Klosterleben, mhd. mün‹e›ch, mitteld. mön‹ni›ch, ahd. munih, niederl. monnik, engl. monk, beruht auf einer Entlehnung aus vlat. *monicus, einer Nebenform von… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Mönch [4] — Mönch, 1) ein abgerundeter Schneegipfel der Finsteraarhorngruppe in den Berner Alpen, nordöstlich von der Jungfrau, 4105 m hoch, wurde zuerst 14. Aug. 1857 von Porges aus Wien erstiegen. Die Besteigung geschieht gewöhnlich von Grindelwald aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mönch [5] — Mönch (Mnch.), bei Pflanzennamen für Konrad Mönch, geb. 15. Aug. 1744 in Kassel, gest. 6. Jan. 1805 als Professor der Botanik in Marburg. Hessische Flora. Gehölze und Stauden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mönch — Sm std. (8. Jh.), mhd. mün(e)ch, mün(i)ch u.a., ahd. munih Entlehnung. Wie ae. munuc, munec, afr. munek, monink, entlehnt aus ml. monicus, älter monachus, aus gr. monachós Einsiedler (eigentlich einzeln , zu gr. mónos allein ). Die geistlichen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Mönch.... — Mönch..... (Mönchen.... Geogr.), s.u. Münch..., München …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mönch [1] — Mönch (v. gr. Monachus), ursprünglich in der Christlichen Kirche ein Mann, welcher eine einsame Lebensweise aus irgend einem religiösen Grunde führte. Diese M e sonderten sich nämlich von den übrigen Menschen, welche sie mit dem Namen der Welt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mönch [2] — Mönch 1) so v.w. Saki; 2) eine Art Seehund; 3) kleiner M., eine Art Grasmücke, s.d. C) g); 4) so v.w. Ringelgans; 5) eine Art der Haustauben …   Pierer's Universal-Lexikon