Aufreiber


Aufreiber

Aufreiber, 1) Hohlbohrer, mit welchem Flöten ausgebohrt werden; 2) so v. wie Aufräumer.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufreiber — Aufreiber, s. Aufräumer …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aufreiber, der — Der Aufreiber, des s, plur. ut nom. sing. 1) Bey den Flötenmachern, eine Art eines Hohlbohrers, die Flöten damit auszubohren. S. Aufräumer. 2) Bey den Bäckern, ein Bäckerknecht, welcher den Bräzelteig bearbeiten muß …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lauf [1] — Lauf, 1) beim Standfeuergewehr die Verbindung von Rohr u. Schwanzschraube; 2) der abgestumpfte Kegel mit cylindrischer Seele der zur Aufnahme u. Entzündung der Ladung, sowie zur sicheren Führung der Geschosse dient. Der L. wird aus Eisenschienen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufräumer — (Aufreiber), ein Werkzeug, um exzentrisch gelochte Nietlöcher derart zu erweitern, daß die Löcher genau aufeinander passen und durch ein stärkeres Niet eine sachgemäße Nietung erzielt werden kann (vgl. Reibahle und Aufdornen) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aufräumer, der — Der Aufräumer, des s, plur. ut nom. sing. bey verschiedenen Metallarbeitern, ein viereckiger, zugespitzter Stift, ein gebohrtes Loch damit zu erweitern; oft auch ein Aufreiber …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart