Nackt


Nackt

Nackt, 1) von Kleidungsstücken entblößt, daher Nacktheit; 2) in Kunstwerken die unbekleideten Körpertheile, mit Ausnahme des Gesichts u. der Hände; in der Darstellung des Nackten haben sich sowohl hinsichtlich der Form, als der Farbe die seinen Unterschiede verschiedner Kunstschulen von jeher kund gegeben. Das Nackte tritt in der Plastik mehr in den Vordergrund als in der Malerei, u. daher ist das Studium desselben eine Hauptaufgabe[638] des Bildhauers, weil die Kenntniß der reinen Form selbst da nothwendig ist, wo die Figur bekleidet dargestellt werden soll; in der Malerei tritt das Nackte deshalb mehr zurück, weil die Hauptaufgabe dieser Kunst die Darstellung des Geistigen im Menschenantlitz ist; 3) von Thieren, ohne die ihnen zukommende Körperhülle (Haare, Federn etc.); 4) (Bot.), nicht mit Haaren, Borsten u. dgl. besetzt; 5) von Feldern, Hügeln, unbebaut, unbewachsen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • nackt — nackt: Das gemeingerm. Adjektiv mhd. nacket, ahd. nachot, got. naqaÞs, engl. naked, aisl. nøkkviđr beruht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf idg. *nogu̯ »nackt«, vgl. z. B. aind. nagná ḥ »nackt«, griech. gymnós (aus nymnós)… …   Das Herkunftswörterbuch

  • nackt — Adj. (Mittelstufe) ohne Kleidung Synonyme: unbekleidet, entblößt, bloß Beispiele: Die Kinder laufen mit nackten Füßen herum. Sie hat sich nackt am Strand gesonnt. nackt Adj. (Oberstufe) überhaupt nicht verborgen, offensichtlich Synonyme:… …   Extremes Deutsch

  • nackt — Adj std. (9. Jh., ginackuton 8. Jh.), mhd. nacke(n)t, ahd. nackot, mndd. naket, naken(t), mndl. naect, nake(n)t Stammwort. Aus g. * nakwada Adj. nackt , auch in gt. naqaþs, anord. no̧kviđr, ae. nacod, næcad, afr. nakad, naked, naken(d). Die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • nackt — ↑adamitisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • nackt — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • bloß • bar... Bsp.: • Wir liefen barfuß (= mit nackten Füßen) im Gras …   Deutsch Wörterbuch

  • Nackt — Adam und Eva werden ihrer Nacktheit nach dem Sündenfall inne und werden so aus dem Paradies vertrieben. Deckengemälde Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle, 1508 12 Als Nacktheit bezeichnet man biologisch die Kleidungslosigkeit von Menschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Nackt — 1. Besser nackt und bloss als mit Schande gross. Die Russen: Wandle lieber mit nackter Haut als mit nackter Seele. – Besser nackt als in gestohlener Seide. (Altmann V, 81; VI, 404.) 2. Der ist nackt genug, der keine Kleider hat. Dän.: Det er saa… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • nackt — unverhüllt; offen; blank; bloß; kahl; splitternackt (umgangssprachlich); splitterfasernackt (umgangssprachlich); nackig (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • nackt — nạckt Adj; ohne Steigerung; 1 nicht mit Kleidung bedeckt ≈ bloß1(1), unbekleidet ↔ angezogen <nackt baden, daliegen; sich nackt ausziehen>: Er arbeitete mit nacktem Oberkörper; Auf dem Titelbild der Zeitschrift war eine nackte Frau… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • nackt — 1. entblößt, fasernackt, ohne Bekleidung, unbedeckt, unbekleidet; (geh.): enthüllt, entkleidet; (ugs.): pudelnackt, splitter[faser]nackt; (schweiz. ugs.): blutt; (scherzh.): hüllenlos, wie Gott es/ihn/sie geschaffen hat; (ugs. scherzh.): barfuß… …   Das Wörterbuch der Synonyme