Aēdon


Aēdon

Aēdon, Tochter des Pandareus, lebte mit ihrem Gemahl, dem Künstler Polytechnos, zu Kolophon so zufrieden, daß sie der Götter Neid erregte. Eris ward daher von Here gesendet, dies Glück zu stören; sie vermochte Beide, ein Gebilde zu fertigen, wer am ersten fertig werde, sollte dem Andern eine Sklavin geben. Polytechnos fertigte einen Stuhl, A. ein Gewebe, sie war Siegerin. Der dadurch gereizte Gatte begab sich zu Pandareus u. erbat sich die Schwester der A., Chelidonis, angeblich dieser zur Gesellschafterin. Er erhielt sie, schändete sie aber unterwegs u. brachte sie der A. unerkannt als Sklavin. Chelidonis klagte ihr Leid am Brunnen, A. behorchte sie, u. Beide tödteten nun den Sohn der A., Itylos, u. legten das Fleisch dem Vater zu essen vor. Wüthend verfolgte sie Polytechnos zu ihrem Vater, dieser warf den Schwiegersohn in Bande, u. als[151] ihn A. aus Mitleid befreien u. ihr Bruder sie deshalb tödten wollte, verwandelten die Götter sie alle: A. in eine Nachtigall, Pandareus in einen Seeadler, seine Gattin in einen Eisvogel, den Itylos in einen Wiedehopf, Polytechnos in einen Specht u. Chelidonis in eine Schwalbe. Nach anderer Sage war A. Gemahlin des Thebaners Zethon, welchem sie den einzigen Itylos (Itys) gebar; eifersüchtig auf ihre kinderreiche Schwägerin Niobe, wollte sie deren ältesten Sohn umbringen, tödtete aber aus Versehen ihren eigenen, Itylos, u. ward auf ihr Bitten von Jupiter in eine Nachtigall verwandelt, welche immer um ihren Sohn wehklagt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aëdon — (Greek polytonic|Ἀηδών) is, in Greek mythology, the daughter of Pandareus of Ephesus. According to Homer she was the wife of Zethus, and the mother of Itylus. [Homer, Odyssey xix. 517, c.] Envious of Niobe, the wife of her brother Amphion, who… …   Wikipedia

  • Aëdon [1] — AËDON, ŏnis, des Pandareus Tochter, lebete mit ihrem Manne, dem Polytechnus, in so vergnüglicher Ehe, daß sie sich dem Jupiter und der Juno selbst vorzogen. Weil aber solches diese Göttinn ungemein verdroß, so schickete sie die Eris ab, welche… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Aëdon — (griechisch Ἀηδών, Nachtigall) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Pandareos und der Hermothoe und die Gattin des Königs von Theben, Zethos. Ihre Kinder waren Itylos und Nëis, ihre Schwägerin Niobe, die Gemahlin von Amphion,… …   Deutsch Wikipedia

  • Aëdon — (griech.), Nachtigall; die myth. Erzählung lautet bei Homer, Ovid und den spätern Mythologen verschieden, stimmt jedoch darin, daß Aëdon ihren eigenen Sohn Itylus umbrachte und von den Göttern in eine Nachtigall verwandelt wurde, die nun auf den… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aedon — Aedon,   griechischer Mythos: Schwägerin der Niobe. Eifersüchtig auf deren Kinderreichtum, wollte sie Niobes ältesten Sohn töten, brachte dabei jedoch aus Versehen den eigenen Sohn Itylos (Itys) um. Aedons Klage um ihn hörten die Griechen aus dem …   Universal-Lexikon

  • Aedon — Aëdon ( die Nachtigall ) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Pandareos und der Hermothoe und die Gattin des Königs von Theben, Zethos. Ihre Kinder waren Itylos und Nëis, ihre Schwägerin Niobe, die Gemahlin von Amphion, einem Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Aëdon — Aëdon, im griech. Mythus Tochter des Pandareos von Milet, Gemahlin des Zethos von Theben, Mutter des Itylos. Neidisch auf den Kinderreichtum ihrer Schwägerin Niobe (s. d.), will sie deren ältesten Sohn ermorden, tötet aber versehentlich ihr Kind …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aëdon — Aëdon. Von ihr gibt es eine zwiefache Mythe. Nach der ersten war sie Pandareus Tochter und Gemahlin des Zethos, eines Bruders von Amphion, dessen Gemahlin Niobe die kindergesegnete war. Auf das Mutterglück derselben eifersüchtig, sie hatte nur… …   Damen Conversations Lexikon

  • Aëdon — AËDON, ŏnis, Gr. Ἀηδὼν, όνος, ein Beynamen der Minerva, welchen ihr die Pamphylier ehemals gegeben. Er heißt so viel, als eine Nachtigall. Hesych. in Ἀηδὼν, s. pag. 31. doch weis man nicht, woher, oder warum sie diese Göttinn also genennet haben …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Aedon — {{Aedon}} ⇒ Pandareos …   Who's who in der antiken Mythologie