Bauanschlag


Bauanschlag

Bauanschlag, die Kostenbestimmung eines Baues vor der Ausführung desselben. Zunächst muß das[405] Baumaterial, das jeder beim Baue beschäftigte Handwerker zu seiner Arbeit bedarf, nach Anzahl, Form u. Maße, bei Metallen auch nach dem Gewichte, dazu die Preise u. das Fuhrlohn der Materialien angegeben werden. Dann das Arbeitslohn; es ist getrennt von den Materialien, am zweckmäßigsten in folgender Ordnung aufzurechnen: Erdarbeit nach Kubikmaß, Maurer- u. Steinmetzarbeit nach Kubik- u. Quadratmaß; Zimmerarbeit nach laufenden Fußen für das Bauholz, nach Quadratmaß für Breterarbeiter; Dachdecker-, Lehm- u. Tischlerarbeiten; Schlossern. Schmiedearbeiten nach Stück u. Gewicht; Klempner- u. Kupferschmiedearbeit nach laufenden Fußen u. Quadratmaß; Glaser- u. Ofensetzerarbeit nach Stück; Gypser- u. Stuccaturarbeit nach Quadraten u. laufenden Füßen; Malerarbeit nach Quadraten; Steinsetzerarbeit ebenso. Die Preisbestimmung der Materialien u. den Arbeitslohn nennt man Bautaxe. Unter der Rubrik unvorhergesehene Kosten sind sämmtliche, im Vorigen nicht begriffene Ausgaben, als Trinkgelder, besondere Tagelöhne, Wächter- u. Aufseherlohn, Anfertigung der Haupt- u. Detailzeichnungen, der nöthigen Hebemaschinen, Wegschaffung des Abraumes u. jedenfalls eine Summe für solche Arbeiten anzugeben, die durchaus nicht genau berechnet werden können. Beim Hochbau rechnet man hierfür höchstens 5 Proc., beim Straßen-, Brücken- u. Wasserbau 5–10 Proc. sämmtlicher Baukosten. Zuletzt wird eine Wiederholung der Kosten der einzelnen Rubriken angefertigt u. daraus die Summe des Totalkostenbetrages des ganzen Baues gefunden. Dem B. muß eine ausführliche Baubeschreibung beigefügt werden, welche die in dem Baurisse angegebenen Holz-, Stein- u. Eisenconstructionen erläutert; welche ferner die Gründe angibt, warum eben die Constructionen so gemacht wurden, auch dieselben nach ihrer Festigkeit berechnet. Ein solcher B. dient sodann zur Grundlage entweder für einen Bauaccord über das Ganze, od. auch für die Arbeiten u. Materialien jedes einzelnen Bauhandwerkes insbesondere, indem in einem Bauaccorde dieselben nach ihrer Anzahl, Größe u. Form, wie sie im B. angegeben sind, mit den erforderlichen gegenseitigen Verpflichtungen der Accordirenden, hinsichtlich der Zeit, Solidität, Zahlung etc. aufgesetzt werden. Vgl. Menzel, Handbuch zur Beurtheilung u. Anfertigung von Bauanschlägen, Halle 1853, 3. Aufl.; Manger, Hülfsbuch zum Anfertigen von Bauanschlägen, Berl. 1853.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bauanschlag — (Baukostenanschlag, Baukostenüberschlag), die Berechnung der zur Herstellung eines Baues erforderlichen Kosten. Der generelle B. (Kostenüberschlag) bezweckt eine angenäherte, der spezielle eine genaue Ermittelung und Zusammenstellung der Kosten.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bauanschlag — Bauanschlag, der detaillierte Kostenvoranschlag im Vergleiche zum generellen, welch letzterer sich wieder von der ungenaueren Grundlage, der Kostenschätzung, unterscheidet. Bei allen technischen Staatsbehörden, Stadtbaubehörden,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bauanschlag, der — Der Bauanschlag, des es, plur. die schläge, das Verzeichniß aller zu Aufführung eines Gebäudes nöthigen Kosten …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Deutsche in Pabianice — Die Deutschen in Pabianice (deutsch Pabianitz, 1940 kurzzeitig Burgstadt) waren ein Teil der deutschen Minderheit in Polen. 1860 wohnten in Pabianice 1.425 Deutsche. Sie bildeten 29 % der Stadtbewohner. 1913 erreichte die Zahl der… …   Deutsch Wikipedia

  • Überschlag — Überschlag, 1) (Ausschlag), bei einer Wage die Neigung der Zunge nach der einen Seite; 2) bei Kleidungsstücken umschlagene Theile; vgl. Aufschlag; 3) (Überschlägelchen), so v.w. Bässchen; 4) ein feuchtes Arzneimittel, welches auf einen kranken… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bauaccord — Bauaccord, s.u. Bauanschlag …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baubeschreibung — Baubeschreibung, s.u. Bauanschlag …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bauetat — Bauetat, die nach dem Bauanschlag ausgesetzte Summe zur Errichtung od. Ausbesserung eines Bauwerks, wozu nebst den wirklichen Baukosten auch die Besoldung der Baubeamten etc. gehört …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baukosten — Baukosten, s. Bauanschlag …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bautare — Bautare, s. Bauanschlag …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.