Beichtthaler


Beichtthaler

Beichtthaler, Schaumünze des Kurfürsten Johann Georg II. von Sachsen von 1663, als: Doppelthaler in Silber, in Gold zu 20, 25 u. 30 Ducaten ausgeprägt, eine der letzteren gab er stets als Beichtpfennig.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thaler — Thaler, 1) allgemeine Benennung der größeren (über ein Loth wiegenden) Silbergeldstücken, welche wahrscheinlich aus dem Joachims (Schlick , Löwen ) T. entstanden sind. Als nämlich 1516 zu Joachimsthal in Böhmen eine reiche Silbergrube entdeckt… …   Pierer's Universal-Lexikon