Beifallsklatschen


Beifallsklatschen

Beifallsklatschen u. Beifallsruf, so v.w. Applaudiren 2).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beifallsklatschen — Bei|falls|klat|schen: ↑ Beifallklatschen. * * * Bei|falls|klat|schen: ↑Beifallklatschen. Bei|fall|klat|schen, Beifallsklatschen, das; s: als Beifallsbezeigung erfolgendes Händeklatschen …   Universal-Lexikon

  • Beifallklatschen — Bei|fall|klat|schen, Beifallsklatschen, das; s: als Beifallsbezeigung erfolgendes Händeklatschen. * * * Bei|fall|klat|schen, Beifallsklatschen, das; s: als Beifallsbezeigung erfolgendes Händeklatschen …   Universal-Lexikon

  • Erinnerung an die Marie A. — Erinnerung an die Marie A. ist ein Gedicht, das Bertolt Brecht in der Urfassung am 21. Februar 1920 auf einer Zugfahrt nach Berlin in sein Notizbuch schrieb.[1] Unter anderem publizierte der Autor es 1927 in der Sammlung Bertolt Brechts… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Ahrens — (* 29. April 1896 in Delmenhorst; † 22. Oktober 1974 in Hamburg) war ein Hamburger Senator und Nationalsozialist. Leben Nach Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung leitete Ahrens die Hamburger Niederlassung eines Unternehmens. Ende 1930 trat… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Rudolf Steiner — Rudolf Steiner um 1905 Rudolf Joseph Lorenz Steiner (* 27. Februar[1] 1861 in Donji Kraljevec, nahe Čakovec, Kaisertum Österreich, heute Kroatien; † 30. März 1925 in Dornach, Schweiz) war ein österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • Mailänder Kongress von 1880 — Als Mailänder Kongress wird in den Kreisen von Gehörlosen der „Zweite internationale Taubstummen Lehrer Kongress“ bezeichnet, der im September 1880 in Mailand durchgeführt wurde. Die Beschlüsse dieses Kongresses hatten weitreichende, weltweite… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Steiner — um 1905 Rudolf Joseph Lorenz Steiner (* 27. Februar[1] 1861 in Kraljevec (heutiges Kroatien)[2]; † 30. März 1925 in Dornach (CH) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Applaudiren — (v. lat.), 1) Beifall klatschen; 2) Beifall bezeigen; hier von Applaus, 1) lauter Beifall; 2) (Beifallsklatschen u. Beifallsruf, fr. Applaudissement, spr. Appiodiß mang), der Beifall, der durch laute momentane Zeichen öffentlich auftretenden… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Applaus — (lat.), »Beifallsklatschen«, auch Beifallsruf und Beifall überhaupt, besonders der Zuschauer im Theater. Letzterer fand schon bei den Römern statt und hatte hier seine Stufen und besondern Regeln. Er wurde bald durch Wehen mit den Zipfeln der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon