Bereuung


Bereuung

Bereuung, Entwurf zu einem Gemälde, bei dem mehrere Gegenstände doppelt gezeichnet sind, um später beim Überblick des Ganzen das Passendste wählen zu können.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gustav Philipp von Pfalz-Veldenz-Lützelstein — Wappen der Grafen von Veldenz Gustav Philipp von Pfalz Veldenz Lützelstein (* 17. Juli 1651 in Lauterecken; † 18. August 1679 in Lauterecken) gehörte einer Seitenlinie des Fürstenhauses Wittelsbach an, war der Erbprinz der Grafschaft Veldenz,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bereuen — Bereuen, verb. reg. act. Reue über etwas haben. Eine begangene That, seine Fehler, seine Sünden bereuen. Daher die Bereuung. Anm. Es wird dich gereuen, druckt Kero durch hrivoes aus, und biriuuen kommt bey dem Ottfried für Mitleid empfinden vor.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ezechias, S. — S. Ezechias, Rex. (28. Aug.) Vom Hebr. Chiskijah = Stärke Gottes etc. – Dieser Ezechias, König von Juda, Sohn und Nachfolger des Achaz, gelangte mit 25 Jahren auf den Thron, im J. 727 v. Chr. Der Name seiner Mutter war Abi, eine Tochter Zacharia… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Gustav Philipp von Pfalz-Veldenz — Lützelstein (* 17. Juli 1651 in Lauterecken; † 18. August 1679 ebenda) gehörte einer Seitenlinie des Fürstenhauses Wittelsbach an, war der Erbprinz der Grafschaft Veldenz, trat vom lutherischen zum katholischen Glauben über, wurde in der Folge… …   Deutsch Wikipedia

  • Brautkleid — Das Brautkleid ist öfters mit dem Boy der Bereuung gefüttert. – Winckler, V, 67. [Zusätze und Ergänzungen] 2. Man muss das Brautkleid nicht eher kaufen (machen, zuschneiden), bis die Hochzeit bestimmt ist …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon