Blanc [4]


Blanc [4]

Blanc, 1) (B. de Guillet), Antoine le B., geb. 1730 in Marseille, trat in die Congregation des Oratoriums, verließ sie nach 10 Jahren, lehrte alte Sprachen in Paris in der Centralschule u. st. daselbst 1790; er sehr die Trauerspiele: Mungo-Capac, Les Druides (1772), Virginie (1786), Tarquin (1794) u. Le clerge dévoilé (1791); das Lustspiel: L'heureux événement, u. ein heroisches Drama: Albert I. et Adeline u.a. 2) Ludwig Gottfried, geb. 1781 in Berlin, wurde 1806 Prediger bei der Französisch-reformirten Gemeinde in Halle, aber 1811 der französischen Regierung verdächtig in Hast nach Magdeburg u. von da nach Kassel gebracht; 1813 durch die Russen befreit, wurde er preußischer Feldprediger, erhielt jedoch nach dem Frieden sein früheres Amt in Halle wieder, wurde 1822 Professor der Romanischen Sprachen u. 1838 zweiter Prediger an der Domkirche. Er schr.: Predigten, Halle 1811; An meine Mitbürger (über die Union), ebd. 1817; Die beiden ersten Gesänge der göttlichen Komödie erläutert, ebd. 1832; Handbuch des Wissenswürdigsten aus der Natur, der Geschichte der Erde u. ihrer Bewohner, ebd. 1824. 3 Bde., 5. A. von Mahlmann, 1846–49; Italienische Grammatik, ebd. 1844; Vocabolario Pntesco, Lpz. 1851. 3) Jean Jos. Louis geb. 1813 in Madrid, wo sein Vater, ein Lyoner, damals als französischer Flüchtling lebte: er wurde bis in das 7. Jahr in Corsica, dem Vaterlande seiner Mutter, geb. Pozzo di Borgo, erzogen, kam 1820. Auf das Collège von Rodez u. ging 1830 nach Paris, wo er sich durch Unterrichtgeben nährte u. 1831 Schreiber bei dem Advocaten Callot wurde. 1832–34 war er Erzieher in Arras, wo er die Gedichte Mirabeau u. das Hôtel der Invaliden u. die Lobrede auf Manuel schrieb. 1834 nach Paris zurückgekehrt, wurde er Mitarbeiter u. 1836 Redacteur des demokratischen Bon sens u. gründete 1837 die Revue du progrès. In beiden Blättern erschienen Artikel von ihm, welche die socialistischen Theorien zur Verbesserung der Lage der arbeitenden Klassen predigten; diese liefen im Wesentlichen darauf hinaus, dem Staate die Verpflichtung aufzubürden, jedem Arbeitsucher Arbeit zu geben; dieser Zweck sollte durch Nationalwerkstättenerreicht werden, mit deren Erzeugnissen der Staat alsdann Handel zu treiben hätte. Die Haltlosigkeit dieser allen volkswirthschaftlichen Erfahrungen widersprechenden Theorien erwies sich thatsächlich, als B. nach dem Ausbruche der Februarrevolution 1848 zu einem der 4 Regierungscommissarien u. zum Präsidenten der Arbeitercommission ernannt wurde, welche die sociale Frage lösen sollte. Mit seinem Berichte genügte er der Nationalversammlung am 6. Mai so wenig, daß er unter allen Gliedern der Provisorischen. Regierung am meisten Tadel erfuhr u. in das Ministerium vom 11. Mai nicht gewählt wurde. An den Mai- u. Juniattentaten betheiligt, entging er der Verhaftung durch die Flucht nach England, wo er Präsident des Vereins der geflüchteten französischen Demokraten in London wurde. Er schr. noch: La révolution française; Hist. de dix ans 1830._– 1840, Par. 1841._– 44, 5 Bde. (wovon 6 deutsche Übersetzungen, u. A. von Buhl u. Fink, erschienen sind); Hist. de la révolution franç., ebd. 1847, 2 Bde. (deutsch Lpz. 1847); De l'organisation du travail, 1840 u.ö.; La révolution de Février au Luxembourg, 1849; Appel aux honnêtes gens, 1849; Pages d'hist. de la révolution de Février 1848, Par. 1850. In London gab er die Monatsschrift Le nouveau monde heraus.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • blanc — blanc, blanche 1. (blan, blan ch ; le c ne se lie pas : blanc et noir, dites : blan et noir ; excepté dans cette locution où d ordinaire on le fait entendre : du blanc au noir, dites : du blan k au noir ; l s au pluriel se lie : blancs et noirs,… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Blanc — ist der Familienname folgender Personen: Adalbert von Blanc (1907–1976), deutscher Flottillenadmiral Adolphe Blanc (1828–1885), französischer Geiger und Komponist Anne Marie Blanc (1919–2009), Schweizer Schauspielerin Bertrand Blanc (* 1973),… …   Deutsch Wikipedia

  • Blanc D'œuf — Pour les articles homonymes, voir Œuf. Coupe d’un œuf de poule domestique : le jaune, au centre, est entouré par le blanc …   Wikipédia en Français

  • Blanc d’œuf — Blanc d œuf Pour les articles homonymes, voir Œuf. Coupe d’un œuf de poule domestique : le jaune, au centre, est entouré par le blanc …   Wikipédia en Français

  • Blanc — or le Blanc is a surname of French origin, meaning White . Bearers of the name include the following.* Antoine Blanc, first Archbishop of New Orleans * Antoine le Blanc (19th century), French immigrant to the United States, celebrated murderer *… …   Wikipedia

  • BLANC (L.) — BLANC LOUIS (1811 1882) Né à Madrid, où son père est inspecteur général des Finances du roi Joseph Bonaparte, Louis Blanc se rend à Paris peu après la révolution de 1830, qui ruine sa famille. À Paris, un ami de son père lui donne des cours de… …   Encyclopédie Universelle

  • blanc — bouillon blanc cul blanc fer blanc jean le blanc mont blanc …   Dictionnaire des rimes

  • Blanc De Bœuf — Le blanc de bœuf est une graisse de bœuf utilisée pour la cuisson des frites. Difficile à se procurer en France[réf. nécessaire], il est commercialisé par la marque belge vandemoortele. BLANC DE BOEUF, OSSEWIT, OX WHITE et OCHSENWEISS sont… …   Wikipédia en Français

  • Blanc — Blanc, Jean Joseph Louis * * * (as used in expressions) Blanc, (Jean Joseph Charles) Louis Blanc, Mel(vin Jerome) Mont Blanc …   Enciclopedia Universal

  • blanc — blanc; blanc·mange; le·blanc; …   English syllables

  • Blanc — Blanc, n. [F., white.] 1. A white cosmetic. [Webster 1913 Suppl.] 2. A white sauce of fat, broth, and vegetables, used esp. for braised meat. [Webster 1913 Suppl.] …   The Collaborative International Dictionary of English


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.