Blasebalggeräusch


Blasebalggeräusch

Blasebalggeräusch (Blasegeräusch, Med.), Blutgeräusch, hörbar bei der Untersuchung des Herzens mittelst der Auscultation, bei acuten Blutkrankheiten (z.B. Typhus) u. Bleichsucht anstatt des ersten Herztons, gewöhnlich auch in den Arterien zu hören in Folge ungleicher Schwingbarkeit der verschiedenen Theile der Herzklappe, s.u. Auscultation B).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aortenaneurysma — (gr.), 1) überhaupt krankhafte Erweiterung (s. Aneurysma) der Aortenarterie; bes. 2) das Aneurysma der Unterleibsaorta. Bei einiger Größe erkennt man es an der deutlich fühlbaren pulsirenden Geschwulst in der Bauchhöhle, so daß die Pulsation… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auscultation — (v. lat.), 1) das Hören; 2) (Med.), die Methode, Krankheiten mittelst des Gehörs zu erforschen u. zwar durch bloßes Anlegen des Ohrs an den leidenden Theil (unmittelbare A.); od. durch, zwischen beide gebrachte, den Ton leitende u. erhöhende… …   Pierer's Universal-Lexikon