Brauordnung


Brauordnung

Brauordnung, 1) Regulativ, nach welchem in einem Lande od. in einer Ortschaft beim Bierbrauen verfahren wird. 2) (Braureihe), Reihenfolge, in welcher die Brauberechtigten eines Ortes brauen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brauordnung — Als Reinheitsgebot bezeichnet man (vor allem in Deutschland) eine Reihe von Verordnungen über erlaubte Inhaltsstoffe im Bier. Vereinfacht werden diese Regelungen landläufig so verstanden, dass ins Bier nur Hopfen, Malz und Wasser gehöre, was… …   Deutsch Wikipedia

  • Brauordnung, die — Die Brauordnung, plur. die en. 1) Die Ordnung, nach welcher die brauberechtigten Bürger einer Stadt das Brauen verrichten; die Braureihe. 2) Eine obrigkeitliche Vorschrift, nach welcher das Bier gebrauet werden muß …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Brauerei Weimar-Ehringsdorf — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1840 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Mauritius Brauerei Zwickau — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1859 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Rosenbrauerei Pößneck — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1866 Sitz Pößneck …   Deutsch Wikipedia

  • Märzen — The title of this article contains the character ä. Where it is unavailable or not desired, the name may be represented as Maerzen. Ayinger Oktober Fest Märzen Märzen or Märzenbier (German: March beer) is a style of lage …   Wikipedia

  • Braucommune Freistadt — Logo der Braucommune Freistadt mit der noch richtigen Frakturschreibweise Brauerei Braucommune in Freistadt Bier Freistädter Bier Seit 1777 …   Deutsch Wikipedia

  • Crimmitschau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Münchens — Kleines Stadtwappen München mit Frauenkirche und Rathausturm …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Freistadt — Wappen der Stadt Freistadt Freistadt ist eine oberösterreichische Kleinstadt im unteren Mühlviertel, die im frühen 13. Jahrhundert planmäßig angelegt wurde. Die Blütezeit der Stadt lag zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert, als Freistadt …   Deutsch Wikipedia