Brechen [2]

Brechen [2]

Brechen, 1) B. des Brodes im Abendmahl, s.d. II. a); 2) den Stabb. über einen Delinquenten, s.u. Hochnothpeinliches Halsgericht; 3) eine Lanze b., s.u. Turnier; 4) (Gerb.), das zu Fahlleder bestimmte Leder nach dem Einthranen mit Füßen treten, daß es weicher wird; 5) (Landw.), Flachs od. Hanf brechen, s.u. Flachs; 6) (Tuchm.), Wolle auf dem Brechkamm, einer großen Krämpel, aus einander reißen u. glatt streichen; 7) Mistbrechen, so v.w. Breiten; 8) (Bäck.), den Teig b., ihn auf der Brechbank durchkneten; 9) (Chem.), kalkartige Körper brechen die Säuren, wenn sie dieselben an sich ziehen; 10) (Phys.), von den Lichtstrahlen, s.u. Brechbarkeit u. Brechung 3); 11) die Farben auf der Palette mischen u. so verschiedene Tinten u. Halbtinten bereiten, um die Gegensätze von Licht u. Schatten durch Übergänge zu vermitteln, od. Mannigfaltigkeit u. Harmonie der Farben zu gewinnen; 12) (Bergb.), von Mineralien, die an einem Orte gefunden werden, so: das in einem Gesteine brechende Erz; 13) von den Arbeitern, Mineralien losarbeiten; 14) (Glash.), die Kanten am Fuße eines Glases abschleifen; 15) (Mus.), die Töne eines Accords b., einen nach dem anderen angeben, s. Brechung 4); 16) (Buchb.), die Bogen in das gehörige Format zusammenlegen; 17) (Jägerspr.), von Schweinen, so v.w. wühlen; 18) (Vomitus, Arzneik.), Entleerung des Mageninhalts durch Speiseröhre u. Mund; 19) von den Pferden Zähne b., Zähne schieben, so v.w. verlieren; 20) dem Pferde die Ganaschen b., durch öfteres Wenden u. Beugen des Halses denselben biegsam machen; 21) (Bauk.), etwas mit einem Absatz bauen, so: ein Dach, eine Treppe b.; auch einem Gegenstände seine scharfen Ecken nehmen, so: gebrochene Ecke; 22) B. der Augen, Verdunkelung u. Mattwerden der Hornhaut wegen stockender Feuchtigkeit zwischen ihren Plättchen, od. dieselbe trübender od. mangelnder Secretion der Augenfeuchtigkeit auf ihrer Oberfläche, ein gewöhnlicher Begleiter des Todes.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Brechen — Brếchen, verb. irreg. ich breche, du brichst, er bricht, wir brechen u.s.f. Imperf. ich brāch, Conj. brǟche; Mittelw. gebróchen; Imperativus brích. Es ist in doppelter Gattung üblich. I. Als ein Neutrum, da es eigentlich eine Nachahmung des… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • brechen — brechen: Das altgerm. starke Verb mhd. brechen, ahd. brehhan, got. brikan, niederl. breken, engl. to break gehört mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der idg. Wurzel *bhreğ »brechen, krachen«, vgl. z. B. lat. frangere… …   Das Herkunftswörterbuch

  • brechen — V. (Grundstufe) etw. Hartes durch starken Druck in wenigstens zwei Stücke teilen Beispiel: Ich habe mir den Arm gebrochen. Kollokation: einen Stock brechen brechen V. (Grundstufe) durch starken Druck in wenigstens zwei Stücke zerfallen Beispiele …   Extremes Deutsch

  • Brechen — steht für: Erbrechen, das Entleeren des Mageninhalts durch die Speiseröhre und den Mund Brechen (Hessen), eine Gemeinde im Landkreis Limburg Weilburg in Hessen Brechen (Faserpflanzen), ein Aufbereitungsschritt bei der Gewinnung von Bastfasern… …   Deutsch Wikipedia

  • Brechen — Brechen …   Wikipédia en Français

  • brechen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. brechen, ahd. brehhan, as. brekan Stammwort. Aus g. * brek a Vst. brechen , auch in gt. brikan, ae. brecan, afr. breka; dieses aus ig. * bhreg brechen , das vielfach ein Nasalpräsens aufwies, wodurch das r ausgedrängt… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Brechen — Brechen, 1. Loslösen der natürlichen Steine von den Felsmassen zum Zwecke der Verwendung im Bauwesen. Das Verfahren ist je nach den Gesteinsarten ein verschiedenes: a) bei geschichtetem Gesteine werden den Schichten entsprechend die einzelnen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Brechen [1] — Brechen (Nieder B.), Dorf im Amte Limburg des Herzogthums Nassau; 1250 Ew. u. Stadtgerechtigkeit. Dabei Ober B., 1000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brechen — Brechen, 1) das Aufwühlen der Erde durch Schwarzwild, um Wurzeln, Pilze, Raupen und Puppen (Unter , Erdmast) zu erlangen. 2) S. Erbrechen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • brechen — [Network (Rating 5600 9600)] Bsp.: • Wie hat sie das Fenster zerbrochen? …   Deutsch Wörterbuch


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»