Brissot


Brissot

Brissot (spr. Brisso), 1) Pierre, geb. 1478 in Fontenay le Comte; bekämpfte zuerst die auf die sogenannte Revulsion gegründete Methode der Araber in Entzündungskrankheiten, bes. der Lungen, das Blut nur den vom afficirten Organe entferntesten Adern langsam abtröpfeln zu lassen u. nahm dafür den derivatorischen Aderlaß in der Nähe des entzündeten Theiles an, worüber es zu einem heftigen Streite mit Dionysius, Leibarzt des Königs v. Portugal, kam. B. ließ sich in Evora nieder u. st. 1522; er schr.: Apologetica disceptatio de vena secan da in pleuritide, Par. 1525, von Luceus herausgegeben. 2) Jean Pierre, B. d' Quarville (Warville), geb. 1754 in Quarville bei Chartres; studirte die Rechte, wendete sich aber bald nach Vollendung seiner Studien der literarischen Beschäftigung zu; er wurde wegen einer Schrift gegen die Königin 1784 in die Bastille gesetzt, ging nach seiner Befreiung nach London, machte dort den Spion der französischen Polizei, reiste 1788 nach Amerika, um für Abschaffung der Negersklaverei zu wirken, u. trug später durch eine Menge politischer Schriften (so durch das Journal Le patriote français) dazu bei, zum Theil die Französische Revolution vorzubereiten. In dieser wurde er Mitglied der Nationalversammlung u. Hauptanstifter des Aufstandes auf dem Marsfelde, bewirkte die Kriegserklärung gegen Österreich, England u. Holland u. stimmte als Oberhaupt der Gironde für Ludwigs XVI. Hinrichtung, mit Aufschub der Vollziehung, wurde aber mit seiner Partei 1793 von Robespierre unter dem Vorwande, daß er eine föderative Verfassung mit 2 Parlamenten herstellen wolle, gestürzt, auf der Flucht nach der Schweiz verhaftet u. den 31. Oct. 1793 guillotinirt. Memoiren von seinem Sohne herausgeg., Par. 1830, 4 Bde. Da er nach der Sitte der Quäker das Haar ungepudert trug, so gab er den Anstoß zur Verbannung des Puders. Nach ihm nannte man jeden Anhänger der Reform mit dem Schimpfnamen Brissotin (spr. Brissotäng) u. seine u. der Gironde Grundsätze Brissotinismus, u. brauchte Brissotage (spr. Brissotahsch) für blauen Dunst, Beutelschneiderei; Brissotiren, für Beutelschneiderei treiben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brissot —   [bri so], Jacques Pierre, genannt J. P. Brissot de Warville [ də var vil], französischer Politiker, * Chartres 15. 1. 1754, ✝ (hingerichtet) Paris 31. 10. 1793; gab 1789 93 die Zeitung »Le patriote français« heraus. Er war in der Legislative… …   Universal-Lexikon

  • Brissot — (spr. ō), Jean Pierre, franz. Revolutionsmann, geb. 14. Jan. 1754 in Warville bei Chartres, widmete sich der Advokatur, wurde durch seine »Théorie des lois criminelles« (Par. 1780, 2 Bde.) und seine »Bibliothèque des lois criminelles« (das.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brissot — Brissot, Jean Pierre, wurde 1754 zu Quarville bei Chartres geb., arbeitete zuerst mit Robespierre bei einem Procurator und wurde alsdann Schriftsteller. Der Verdacht, ein Pamphlet auf die Königin gemacht zu haben, brachte ihn für einige Monate in …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brissot — Jacques Pierre Brissot Jacques Pierre Brissot de Warville, genannt Brissot ( * 15. Januar 1754 in Chartres; † 31. Oktober 1793 in Paris), Publizist und Journalist, war ein Führer der Girondisten, einer Gruppierung gemäßigter Republikaner während… …   Deutsch Wikipedia

  • Brissot —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme.  Pour l’article homophone, voir Brisseau. Jacques Pierre Brissot (1754 1793), homme politique français. Félix Brissot de Warville (1818 …   Wikipédia en Français

  • BRISSOT DE WARVILLE — JACQUES PIERRE BRISSOT dit (1754 1793) Sous la Législative, «brissoter» voulait dire «intriguer», voire «voler». Cela situe assez bien le personnage de Brissot. Pour Jaurès, il fut le «médiocre Méphistophélès de la Gironde», «un esprit remuant et …   Encyclopédie Universelle

  • Brissot de Warville — Jacques Pierre Brissot Brissot de Warville Naissance 15 janvier 1754 Chartres Décès …   Wikipédia en Français

  • Brissot, Jacques-Pierre — ▪ French revolutionary leader in full  Jacques Pierre Brissot de Warville  born January 15, 1754, Chartres, France died October 31, 1793, Paris       a leader of the Girondins (Girondin) (often called Brissotins), a moderate bourgeois faction… …   Universalium

  • Brissot, Jacques-Pierre — (1754 1793)    journalist, political figure    Known also as Brissot de Warville, Jacques Pierre Brissot, a leading figure of the French revolution of 1789, was born in Chartres. After having served in the procurator s offices in Paris, he threw… …   France. A reference guide from Renaissance to the Present

  • Brissot (de Warville), Jacques-Pierre — born Jan. 15, 1754, Chartres, France died Oct. 31, 1793, Paris French revolutionary politician. He founded the popular newspaper Le Patriote Français and became a leader of the Girondins (often called Brissotins) in the French Revolution. Elected …   Universalium