Buchsbaum [1]


Buchsbaum [1]

Buchsbaum (Buxus sempervirens L., vgl. Buxus), in 2 Spielarten vorkommend: a) Hochstämmiger B. (B, arborescens), häufig in[416] SEuropa u. dem Morgenland, sogar eigene Wälder bildend, erreicht eine Höhe von 16 Fuß; seine immer grünenden Blätter sind oval, fest, dick, doch unterscheidet man wieder als eigene Sorten den Breit- u. Schmalblätterigen, den Gelbgestreiften B., den B. mit vergoldeten u. ersilberten Blättern, Rinde braun u. hart, diente sonst mehr, als jetzt, zur Zierde in Gärten, bes. weil er sich leicht in allerlei Formen beschneiden läßt; am geschätztesten ist das Holz (Buchsbaumholz), das schwerste unter allen europäischen Hölzern, zart, blaßgelb, mit schönen Adern durchzogen; das großstückige wird zu Flöten, Hautbois u.a. Blasinstrumenten gebraucht, das kleinere zu Kämmen (Buchsbaumkämme, bes. in Rouen u. Paris verfertigt; es gibt deren einseitige, zweiseitige, gerade, krumme etc.), Messergriffen, Löffeln, Gabeln, Zahnstocheretuis, Dosen, Kolben, Büchsen etc., zu Fourniren, zum Holzschneiden u. bes. auf die Hirnseite (hohe Kante) gestellt zum Holzstich; es kommt vorzüglich aus Spanien, Frankreich u. der Levante. Auch aus den Wurzeln des B-s verfertigt man ausgelegte Dosen. b) Zwerg-B. (Niederiger B., B. suffruticosus s. humilis), wird durch Setzlinge u. Ableger, u. zwar leicht, fortgepflanzt. Er ist härter gegen die Kälte, als voriger, u. erreicht selten eine Höhe von mehr als 1_–2 Fuß; er diente, mehr sonst als jetzt, zu Einfassung von Gartenbeeten. Die Büsche werden in kleine Zweige zerrissen, an deren jedem noch ein Stück Wurzel hängt, nach der Schnur in Graben gesetzt u. die Zweige mit Erde angefüllt u. angegossen. Im ersten Jahre wird er gar nicht, in den folgenden aber im Frühling u. Spätsommer mit der Schere beschnitten, wo er sich dann viele Jahre erhält.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buchsbaum — is a surname and may refer to:* Otto Buchsbaum (1920 2000), writer and ecological activist * Florence Buchsbaum (1926 1996), theater director and musician * Ralph Buchsbaum (1907 2002), biologist and authoree also* Buxbaum …   Wikipedia

  • Buchsbaum — Buchsbaum, gehört in die 21. Klasse 4. Ordnung. Ein Pflanzengeschlecht, welches theils hochstämmig, theils als Strauch wächst. Als Stamm findet man den Buchsbaum im südlichen Europa und im Morgenland, wo er oft ganze Wälder bildet und eine Höhe… …   Damen Conversations Lexikon

  • Buchsbaum [2] — Buchsbaum, Hans, deutscher Baumeister des 15. Jahrh., folgte Peter von Brachowitz 1429 als Thurmbaumeister zu St. Stephan in Wien u. setzte 1433 dem Thurm die Spitze auf. Er erbaute auch 1451–52 die sogenannte Spinnerin am Kreuz am Wienerberge.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Buchsbaum [1] — Buchsbaum, s. Buxus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Buchsbaum [2] — Buchsbaum (Puchsbaum), Hans, einer der Baumeister des Stephansdomes zu Wien, übernahm 1429 den Ausbau des Domes, vollendete 1432 den Turm an der Südseite und arbeitete auch an dem andern. 1451–52 erbaute er die Spinnerin am Kreuz genannte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Buchsbaum — (Buxbaum), Bux (Buxus L.), Pflanzengattg. der Euphorbiazeen. Gemeiner B. (B. sempervĭrens L.), in Südeuropa, Nordafrika und im Orient wild, baumartiger Strauch mit lederartigen, glänzenden Blättern, liefert das beste Drechslerholz; Zwerg B., zur… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Buchsbaum — (Buxus sempervirens L.), allbekannt als niedrige immergrüne Einfassung der Blumenrabatten in Gärten nach altem Styl, wächst als höherer Strauch oder kleiner Baum in den südl. Ländern Europas wild. Einfassungen werden am besten in der 2. Hälfte… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Buchsbaum — Gewöhnlicher Buchsbaum Gewöhnlicher Buchsbaum (Buxus sempervirens) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Buchsbaum — Bụchs|baum 〈[ ks ] m. 1u; unz.〉 Gemeiner Buchsbaum immergrüner Strauch od. kleiner Baum der Buchsbaumgewächse (Buxaceae) mit ledrigen, ganzrändigen Blättern: Buxus sempervirens [<ahd. buhsboum; zu lat. buxus <grch. pyxos; verwandt mit… …   Universal-Lexikon

  • Buchsbaum — paprastasis buksmedis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Buksmedinių šeimos dekoratyvinis, medieninis, vaistinis nuodingas augalas (Buxus sempervirens), paplitęs Europoje, vakarų Azijoje ir šiaurės Afrikoje. atitikmenys: lot. Buxus… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)