Castres


Castres

Castres (spr. Kastr'), 1) Arrondissement im französischen Departement Tarn, 351/4 QM., 124,000 Ew.; 2) Hauptstadt darin, am Agout; Sitz eines Bischofs, Civil- u. Handelstribunal, Seminar, Kathedrale. Börse, Bibliothek, Tuch- u. Wollzeugfabriken, Baumwollen- u. Leinweberei, Färberei, Bleichen, Papiermühlen, Gerberei, Kupferhammer; 14,000 Ew.; Geburtsort von A. Dacier u. Rapin Thoyras; dabei der Hügel Puytalos (mit den Steinen Priapolithes u. Hifterä Peträ, dem zitternden Felsen, la Roquette, einem eirunden, auf der Spitze stehenden, 11 Fuß hohen Stein, der, stark gestoßen, sich einigemal bewegt u. wieder still steht) u. eine Höhle mit einem Bache, angeblich Zufluchtsort des St. Dominicus. – C. entstand durch eine hier angelegte Benedictinerabtei u. war im 12. Jahrh. schon eine bedeutende Stadt, deren Herren die Äbte des Klosters waren. Im Kriege mit den Albigensern ergab sich C. an Simon von Montfort, durch dessen Enkelin sie an die Grafen von Vendome kam, dann an die Grafen von der Mark. 1317 wurde C. Sitz eines Bisthums, das in der Revolution aufgehoben wurde. 1356 wurde C. selbst zur Grafschaft erhoben u. 1519 mit der Krone vereinigt. 1567 wurde die Reformation eingeführt, die Stadt befestigt u. eine Art republikanischer Verfassung eingerichtet. 1629 mußte sich C. wieder an Ludwig XIII. ergeben, u. die Werke wurden geschleift.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Castres — Mazamet Airport Aéroport de Castres Mazamet IATA: DCM – ICAO: LFCK …   Wikipedia

  • Castres — ist der Name folgender geographischer Objekte: Castres (Aisne), französische Gemeinde im Département Aisne Castres (Tarn), französische Gemeinde im Département Tarn, davon abgeleitet die Verwaltungseinheiten Arrondissement Castres Kanton Castres… …   Deutsch Wikipedia

  • Castres — Saltar a navegación, búsqueda Castres puede referirse a Castres, comuna francesa situada en Aisne. Castres, comuna francesa situada en Tarn. Obtenido de Castres Categoría: Wikipedia:Desambiguación …   Wikipedia Español

  • Castres —   [kastr], Stadt im Département Tarn, Frankreich, im fruchtbaren Agouttal, 44 800 Einwohner; Wollindustrie, Herstellung von Chemiefasern und Möbeln, Papierfabrik.   Stadtbild:   Das Musée Goya im ehemaligen Bischofspalast (17. Jahrhundert)… …   Universal-Lexikon

  • Castres — (spr. kastr ), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Tarn, in einem reizenden Tal am schiffbaren Agout, Knotenpunkt an der Südbahn, hat eine ehemalige Kathedrale, mehrere katholische und evang. Kirchen, ein schönes Stadthaus, zahlreiche… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Castres — (spr. kastr), Stadt im franz. Dep. Tarn (Languedoc), am Agout, (1901) 27.308 E., Artillerieschule …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Castres — (Castr), Hauptstadt des gleichnamigen Arrondissements im frz. Depart. Tarn in Languedoc, am schiffbaren Agout, mit 20800 E.; Industrie in Wolle, Tuch, Baumwolle, Seide, Leder …   Herders Conversations-Lexikon

  • castres — CASTRES, Ville Episcopale en Languedoc, Cessero Ptol …   Thresor de la langue françoyse

  • Castres — Pour les articles homonymes, voir Castres (homonymie). 43° 36′ 00″ N 2° 15′ 00″ E …   Wikipédia en Français

  • Castres — ▪ France       town, Tarn département, Midi Pyrénées région, southern France, on the Agout River, east of Toulouse. The site of a Gallo Roman camp, the town developed around a Benedictine monastery that was founded about 647. Guy de Montfort,… …   Universalium


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.