Castries


Castries

Castries, Charles Eugene Gabriel de la Croix, Marquis von C., geb. 1727; nahm früh Dienste, focht 1741–48 in Deutschland u. Flandern, wurde 1748 Maréchal de Camp, befehligte 1766 in Corsica u. während des Siebenjährigen Krieges bei dem Corps von Soubise; gewann das Treffen von Klosterkampen, wurde Generallieutenant, nach dem Frieden Generalgouverneur von Flandern, 1780 Marineminister u. 1783 Marschall von Frankreich. 1787 wurde er Mitglied der Notabeln, emigrirte, befehligte eine Abtheilung des Corps des Prinzen Condé in der Champagne 1792 u. st. 1801 in Wolfenbüttel.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Castries — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Castries (desambiguación). La ciudad de Castries es la capital de Santa Lucía, un pequeño país del área del Caribe localizado al norte de Venezuela y Trinidad y Tobago. Es el… …   Wikipedia Español

  • Castries [1] — Castries (spr. kastri), Marktflecken im franz. Depart. Hérault, Arrond. Montpellier, an der Cadoule und der Lyoner Bahn, mit einem Schloß, Steinbrüchen, Ölfabrikation und (1901) 1209 Einw. – C. ist Geburtsort des ehemaligen französischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Castries [2] — Castries (spr. kastrïs, Port C.), Hauptstadt und wichtige Flottenstation der brit. Antilleninsel Santa Lucia, an der wohlgeschützten Bai von Carenage, mit starken Befestigungen, einer deutschen Konsularagentur und (1901) 7901 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Castries — Castries, Carenage, Hauptstadt der brit. Insel Santa Lucia (Westindien; Windward Islands), (1903) 7757 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Castries — cap. de Sainte Lucie et port, située dans la partie nord de la côte ouest de l île; 2 063 hab. (aggl. 13 500 hab.). Ravagée par quatre incendies entre 1796 et 1948, elle n a conservé que quelques maisons coloniales. Cath. goth. (fin du XIXe s.) …   Encyclopédie Universelle

  • Castries —   [ kaːstrɪs], Hauptstadt des Staates Saint Lucia, an der Nordwestküste der karibischen Insel, (1992) 53 900 Einwohner; katholischer Erzbischofssitz; Handelsplatz und Exporthafen für die Hauptagrarprodukte der Insel (Bananen, Kopra, Kokosöl);… …   Universal-Lexikon

  • Castries — [kas trēz′, kas′trēz] seaport & capital of St. Lucia, on the NW coast: pop. 54,000 …   English World dictionary

  • Castries — Infobox Settlement name = official name = Castries other name = native name = nickname = settlement type = total type = motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank… …   Wikipedia

  • Castries — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Toponymes 2 Patronyme 3 Pseudonyme …   Wikipédia en Français

  • Castries — Lage von Castries auf St. Lucia (roter Punkt) Castries ist die Hauptstadt des karibischen Inselstaats St. Lucia und hat etwa 11.200 Einwohner. Sie liegt im gleichnamigen Quarter. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia