Cinq-Mars


Cinq-Mars

Cinq-Mars (spr. Säng-Mahr), Henri Coiffier de Ruzé d'Effiat, Marquis de C., geb. 1620, kam früh an den französischen Hof, machte durch seine Schönheit großes Aufsehen u. wurde ein Günstling Ludwigs XIII.; durch Richelieus Gunst, der ihn als Werkzeug benutzte, um durch ihn auf den König Einfluß zu üben, stieg er zum Capitän der Garde, Garderobemeister u. im 19. Jahre zum Oberstallmeister. Aber nur zu bald bemerkte Richelieu, daß er sich in C. einen gefährlichen Gegner erzogen hatte, denn bald strebte dieser selbst nach der höchsten Gewalt. Um ihn zu demüthigen, verbot ihm Richelieu, in dem geheimen Rathe zugegen zu sein, was ihm gleichwohl der König gestattet hatte. Deshalb wurde C. Richelieus bitterster Feind, u. als er den König vergebens zur Ermordung Richelieus zu bereden versucht hatte, regte er den Herzog von Orleans zu einer Empörung auf. Ein Unterhändler wurde zugleich nach Spanien geschickt, um von dort Unterstützung zu erhalten u. einen geheimen Vertrag mit dieser Macht abzuschließen. Während Ludwig XIII. 1642 mit der Eroberung von Roussillon beschäftigt war, benutzte C. die Abwesenheit Richelieus, um den König von ihm abwendig zu machen; da indeß der Cardinal den König von dem Vertrage mit Spanien unterrichtete (vgl. Frankreich, Gesch.), wurde C. am 13. Juli 1642 zu Narbonne verhaftet u. mit de Thou, einem seiner Mitverschworenen, am 12. Sept. d. J. enthauptet.[151] Vgl. Vigny, C., ou une conjuration sous Louis XIII., Par. 1826, 2 Bde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cinq-Mars — (spr. ßänk mars oder mar), Henri Coiffier de Ruzé, Marquis de, Günstling Ludwigs XIII. von Frankreich, geb. 1620 als zweiter Sohn des Marschalls Marquis d Effiat, gest. 12. Sept. 1642, wurde früh von Richelieu zum Großstallmeister des Königs… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cinq-Mars —   [sɛ̃ mars], Henri Coiffier de Ruzé d Effiat [kwafjedry ze dɛ fja], Marquis de, Günstling Ludwigs XIII. von Frankreich und Richelieus, * 1620, ✝ 12. 9. 1642; wurde, nachdem er sich mit seinem Freund F. A. de Thou und Gaston d Orléans, dem Bruder …   Universal-Lexikon

  • Cinq-Mars — (spr. ßäng marß), Henri Coiffier de Ruzé, Marquis de, Günstling Ludwigs XIII. von Frankreich, geb. 1620, infolge einer Verschwörung gegen Richelieu nebst seinem Freunde de Thou 12. Sept. 1642 enthauptet. Roman von A. de Vigny …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cinq-Mars — (Säng Mahr), Henry Coiffier de Ruzé, Marquis de, geb. 1620, Günstling Ludwigs VIII., ließ sich gegen den Minister Richelieu in eine Verschwörung ein und wurde deßwegen den 12. Sept. 1642 enthauptet …   Herders Conversations-Lexikon

  • Cinq-Mars — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 2 Toponymes 2.1 & …   Wikipédia en Français

  • Cinq-Mars — Henri Coiffier de Ruzé, Marquis de Cinq Mars Henri Coiffier Ruzé d Effiat, marquis de Cinq Mars (* 1620; † 12. September 1642 in Lyon) war ein französischer Höfling. Cinq Mars war der zweite Sohn von Antoine Coëffier de Ruzé, marquis d Effiat,… …   Deutsch Wikipedia

  • Cinq-Mars La Pile — Pays  …   Wikipédia en Français

  • Cinq-Mars la Pile — Pays  …   Wikipédia en Français

  • Cinq-mars la pile — Pays  …   Wikipédia en Français

  • Cinq Mars la Pile — Pays  …   Wikipédia en Français