Condor [2]


Condor [2]

Condor (Sarcoramphus Gryphus Dumer., Vultur Gr. Lin., Kondur, Greifgeier), ein geierartiger Raubvogel aus der Gattung der Kronengeier, die sich durch durchgehende Nasenlöcher u. einen fleischig knorpeligen Stirnkamm der Männchen von den Geiern der alten Welt unterscheiden. Der C. ist ein großer u. kräftiger Vogel mit sehr starken Fußwurzeln; doch hat man in früheren Zeiten die Größe dieses Vogels gar sehr übertrieben; er ist selten größer als der Lämmergeier, also nicht über 4 Fuß lang, u. seine Flügel klaftern nicht über 13 Fuß; seine Farbe ist blauschwarz mit flaumigem, weißem Halskragen u. zum größten Theile weißlichen Flügeln; das Männchen hat außer seinem großen Stirnkamme noch Fleischlappen unter der Kehle, wie der Haushahn; im Jugendkleide ist der Vogel aschgrau u. ohne Kragen. Dieser Vogel bewohnt die Anden Südamerikas, nahe der Schneegrenze, fliegt zuweilen bis über 20,000 Fuß über der Meeresfläche, so daß er eine Fläche von 10,000 QM. überschauen kann u. in kurzer Zeit alle Klimate durchfliegt, wenn er sich auf seine Beute herabstürzt, die in Aas besteht, aber auch in Maulthieren, Kälbern, Schafen u. dergl., die er mit Kühnheit angreift, ja, 2 u. mehrere C-s vereint sollen einen Andeshirsch, ein Lama, ja sogar einen Puma (Kuguar) tödten, indem sie ihnen zuerst Augen u. Zunge aus dem Kopfe reißen; Menschen soll er, jedoch ungereizt, nicht gefährlich werden. Man fängt ihn lebend in Schlingen, indem man ihn durch ein todtes Pferd u. dergl. anlockt; zuweilen legt man den Köder auch in einen vierseitigen Breterverschlag, aus dem der Vogel, einmal in denselben hineingeflogen, nicht wieder heraus kann, da er zum Auffliegen zuvor einen Anlauf nehmen muß, zu welchem es ihm hier an Raum fehlt; oft steckt man in den Köder auch giftige Kräuter; sein Leben ist außerordentlich zähe.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Condor — oder Cóndor (Bezeichnung für die beiden Kondor genannten Vogelarten in verschiedenen Sprachen) steht für: einen Ort in Südbrasilien, siehe Condor (Rio Grande do Sul) einen Berg in Argentinien, siehe El Cóndor einen Ort in der Provinz Jujuy in… …   Deutsch Wikipedia

  • condor — [ kɔ̃dɔr ] n. m. • 1598; mot esp., du quechua du Pérou ♦ Oiseau rapace d Amérique (falconiformes), au plumage noir, frangé de blanc aux ailes. ● condor nom masculin (espagnol condor, du quechua kuntur) Très grand rapace diurne des Andes et de… …   Encyclopédie Universelle

  • condor — CONDÓR, condori, s.m. Cel mai mare vultur, cu capul şi cu gâtul golaş, complet mut, care trăieşte în munţii Americii de Sud (Sarcorhamphus gryphus). [acc. şi: cóndor] – Din fr. condor. Trimis de ana zecheru, 15.05.2003. Sursa: DEX 98 … …   Dicționar Român

  • Condor 10 — À Saint Malo (2003) Autres noms Condor Ten (1992) Type Ferry Histoire Lancement …   Wikipédia en Français

  • Condor — Con dor (k[o^]n d[o^]r; in defs. 2 & 3, k[ o]n d[ o]r), n. [Sp. condor, fr. Peruvian cuntur.] 1. (Zo[ o]l.) A very large bird of the Vulture family ({Sarcorhamphus gryphus}), found in the most elevated parts of the Andes. [1913 Webster] 2. (Zo[… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • CONDOR — ist die auflagenstärkste deutschsprachige Zeitung Chiles. Sie erscheint seit 1938 und erreicht heute eine Auflagenstärke von etwa 6.000 Stück, hat jedoch eine höhere Anzahl von Lesern. Sie informiert ihre Leser wöchentlich über die Politik Chiles …   Deutsch Wikipedia

  • condor — [kän′dər, kän′dôr; ] for 3, Sp [ kō̂n′dō̂r΄] n. [Sp cóndor < Quechuan cuntur] 1. a very large vulture (Vultur gryphus) of the South American Andes, with black plumage, bare head and neck, and a ruff of downy white feathers at the base of the …   English World dictionary

  • Condor [1] — Condor, Inseln, so v. w. Pulo Condor (P. Condore) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Condor — Condor, Goldmünze in Chile, = 20 Pesos = 30,64 Mk.; in Kolumbien 1853 mit 14,76 g Gold, auch 1/2 und 1/2 Stücke, seit dem Gesetz von 1857 die halbe Onza = 40,5 Mk., auch doppelt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Condor — Condor, südamerik. Goldmünze, in Neugranada von 1853 57 = 41,18 M, nach 1857 = 401/2 M, in Chile = 38,3 M, seit 1895 = 30,64 M …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.