Convolvulaceen


Convolvulaceen

Convolvulaceen (Convolvnieen, Convolvulacĕae, Convolvŭli), 1) Pflanzenfamilie, 43. nach Jussieu, 46. (49.) nach Sprengel, mit Solaneen, woran sie sich reihen, im Kelch u. in der Blumenkrone meist übereinstimmend, auch im Stand der 5 Staubfäden; die Frucht aber ist gewöhnlich eine obere, meist dünne, zwei- u. vierfächerige Kapsel; die Samen von bestimmter Zahl enthalten in fast verzehrtem Eiweißkörper den Embryo, mit entwickelten, gefalteten od. runzeligen Kotyledonen; vgl. Windengewächse Rchnb.; 2) bei Endlicher Familie der Klasse der Tubiflorae, mit zwei- bis vierfächerigem Fruchtknoten, die Fächer an einem Mittelsäulchen zusammentreffend, letztere paarweise verwachsen, einfächerig; die Eier in den Fächern einzeln od. zu zweien neben einander, aufrecht auf dem Grunde; Frucht eine Kapsel od. Beere, Keimling im schleimigen Eiweißkörper, mehr od. weniger gekrümmt, die Keimlappen doppelt verknittert, das Würzelchen nach unten; diese Pflanzen sind übrigens Kräuter, Sträucher od. Halbsträucher, mit meist windendem, selten aufrechtem Stängel, einen milchigen, selten wässerigen Saft enthaltend; Blätter meist entgegengesetzt u. herzförmig ungetheilt, od. handförmig getheilt, od. fiederspaltig: a) Dichondreae: Dichondra, Falkia; b) Convolvuleae: Wilsonia, Evolvulus, Cressa, Breweria, Dufourea, Palmia, Calystegia, Convolvulus, Quamoclit, Humbertia u.a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Convolvulaceae — Windengewächse Acker Winde (Convolvulus arvensis) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Gottfried Hallier — Johannes Gottfried Hallier (* 6. Juli 1868 in Jena; † 10. März 1932 in Oegstgeest bei Leiden) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Hallier f.“. Hallier begann 1888 das Studium der Botanik und Zoologie an …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Gottfried Hallier — (* 6. Juli 1868 in Jena; † 10. März 1932 in Oegstgeest bei Leiden) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Hallier f.“. Hallier begann 1888 das Studium der Botanik und Zoologie an der Universität Jena, wo… …   Deutsch Wikipedia

  • Windengewächse — Acker Winde (Convolvulus arvensis) Systematik Eudikotyledonen Kerneudikotyledonen …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Gottfried Hallier — Nombre Hans Johannes Gottfried Hallier Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Winden [2] — Winden, Convolvulaceen), 12. Zunft der 9. Klasse (Laubpflanzen) in Okens Pflanzensystem. Meist windende u. liegende Kräuter, mit scharfem Milchsaft, ganzen od. lappigen Wechselblättern, keinen Nebenblättern, großen u. schönen, flach fünfspaltigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Windengewächse — Windengewächse, so v.w. Convolvulaceen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brewerĭa — (B. R. Br.), Pflanzengattung, benannt nach Sam. Brewer (der für Dillenius Moose sammelte), aus der Familie der Convolvulaceen, 1. Ordu. 5. Kl.; Arten: B. Roxburghii Arn. in Ostindien, B. spectabilis Chois. auf Madagascar …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Calonyctĭon — (C. Choisy, eigentlich Callanyction), Pflanzengattung aus der Familie der Convolvulaceen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cuscutĕa — Cuscutĕa, Anhangsgruppe der Familie der Convolvulaceen, Kräuter der gemäßigten u. kalten Zone, blattlos, windend, mit Saugwarzen sich schmarotzend an anderen Pflanzen ansaugend, mit gehäuften, fast kopfigen od. ährigen Blüthen, vier bis… …   Pierer's Universal-Lexikon