Coupiren


Coupiren

Coupiren (v. fr.), 1) eigentlich schneiden, abschneiden, daher Conpirzaun, gegen Flugsand (s.d.) errichteter Schutz; 2) durchschneiden, daher Coupirtes Terrain, durchschnittenes Terrain, s. Terrain; 3) im Spiel abheben; daher Coupez! (spr. Kupeh) hebt ab! 4) in der Fechtkunst aus Hochquart u. Hochseconde in die tiefen Stöße (Coupirte Stöße, Coupéstöße) übergehen, s. u. Fechtkunst; 5) (Musik), die Noten abstoßen, s. Staccato.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlacht bei Vellinghausen — Teil von: Siebenjähriger Krieg …   Deutsch Wikipedia

  • Rouge et noir — (fr., spr. Rusch e noahr), 1) Hazardspiel, bei welchem eine unbestimmte Anzahl Pointeurs gegen einen Banquier spielt. Dieser mischt mehre Spiele voller französischer Karten zusammen u. gibt sie dann nach u. nach mit den Worten: les cartes passent …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eisenbahn — (fr. Chemin de fer, engl. Railroad, Railway), ist eine Kunststraße, auf der sich die Räder der Fuhrwerke auf glatten, eisernen Schienen bewegen, wodurch die Reibung auf ein Geringstes zurückgeführt u. es möglich wird, Lasten mit viel geringerer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fechtkunst — Fechtkunst, die Kunst, Hieb u. Stoßwaffen geschickt zu gebrauchen, sowohl zum Angriff, als zur Vertheidigung. Man hat daraus, daß im wirklichen Gefecht meist in anderer Weise verfahren wird, als beim Erlernen der F., herleiten wollen, daß… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Coupéstöße — Coupéstöße, beim Stoßfechten der Uebergang aus der Hochquart od. Hochsecond in die Tiefquart od. Tiefseconde; daher coupiren, so stoßen; beim Kartenspiele abheben; vom Terrain, durchschneiden; in der Musik, die Noten abstoßen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wandsbecker — * Dat is ên Wandsbecker. – Schütze, IV, 337. So nennt man beim Kartenspiel in Altona und andern Orten einen durch Coupiren mit Atout gemachten Stich …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon