Niobium

Niobium

Niobium, Atomgewicht 48,9 (H = 1), 611,25 (O = 100), chemisches Zeichen Nb, eins der seltensten Metalle, wurde von Rose im Tantalit (Niobit, Columbit) von Bodenmais in Baiern entdeckt. Das N. ist ein schwarzes Pulver, welches an der Luft unter starkem Erglühen verbrennt u. sich in Salzsäure, concentrirter Schwefelsäure u. Ätzkali in der Hitze auflöst. Die Niobiumsäure (Niobsäure) = NbO2, wird dargestellt, indem man den niobhaltigen Tantalit mit zweifach schwefelsaurem Kali zusammenschmilzt u. die geschmolzene Masse mit Wasser auszieht; sie bildet weiße, glänzende Stückchen, welche sich beim Erhitzen gelb färben, beim Abkühlen aber wieder weiß werden; sie löst sich in concentrirter Schwefelsäure, wird aber daraus durch Wasser wieder niedergeschlagen; sie löst sich ferner in ätzenden Alkalien, so wie in saurem oxalsaurem Kali. Sie ist der Tantalsäure ähnlich u. kann von ihr auf nassem Wege dadurch unterschieden werden, daß durch Gerbsäure in den Lösungen der niobsauren Salze ein orangegelber Niederschlag entsteht, während die tantalsauren Salze graugelb gefärbt werden. Niobsäure färbt die Phosphorsalzperle in Reductionsfeuer violett u. auf stärkeren Zusatz blau, welche Farbe durch Eisenoxydulsalze in blutroth übergeht. Die Niobsäure kann, jedoch nur schwierig, durch Reductionsmittel in eine Säure von geringerem Sauerstoffgehalt, die Unterniobsäure, verwandelt werden. Die Verbindung des N. mit Chlor (Niobchlorid) ist weiß, fest, unschmelzbar, in starker Hitze flüchtig, u. wird durch Wasser zersetzt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Niobium — Zirconium ← Niobium → Molybdène V …   Wikipédia en Français

  • niobium — [ njɔbjɔm ] n. m. • 1854; all. 1844; de Niobé n. pr. gr., fille de Tantale ♦ Chim. Corps simple (Nb; no at. 41; m. at. 92,91), métal blanc brillant, rare et toujours associé avec le tantale dans ses minerais (d où le nom du métal). ● niobium nom… …   Encyclopédie Universelle

  • niobium — i*o bi*um, n. [NL., fr. L. & E. {Niobe}.] (Chem.) The chemical element of atomic number 41. Chemical symbol Nb. Atomic weight 92.91. Previously called {columbium}. See also {Columbium}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Niobĭum — (Niob) Nb, Metall, findet sich häufig in Begleitung von Tantal im Columbit, Pyrochlor und gehört zu den seltensten Elementen. Es ist glänzend stahlgrau, vom spez. Gew. 7,06, Atomgewicht 94, oxydiert sich beim Erhitzen an der Luft zu farblosem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Niobium [1] — Niobium (Niob) Nb, Atomgew. 94, spez. Gew. 7,06, stahlgraues, neben Tantal in den Erzen Kolumbit, Tantalit, Pyrochlor, Euxenit u.a. vorkommendes, seltenes Metall; es verbrennt, an der Luft erhitzt, zu Niobpentoxyd Nb2O5 und zeigt in seinem… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Niobium [2] — Niobium (Niob), Nb, Atomgew. 93,5, Schmelzpunkt 1950°. Ziemlich duktiles Metall. Moye …   Lexikon der gesamten Technik

  • Niobium — Niobĭum (chem. Zeichen Nb), sehr selten vorkommendes Element vom Atomgewicht 94; findet sich immer mit Tantal zusammen (im Kolumbit und Pyrochlor) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Niobium — Niobium, von H. Rost entdecktes Metall, findet sich immer mit dem Tantal in Columbit, Pyrochlor etc. in sehr geringer Masse …   Herders Conversations-Lexikon

  • niobium — Symbol: Nb Atomic number: 41 Atomic weight: 92.906 Soft, ductile grey blue metallic transition element. Used in special steels and in welded joints to increase strength. Combines with halogens and oxidizes in air at 200 degrees celsius.… …   Elements of periodic system

  • niobium — named by German scientist Heinrich Rose, who discovered it in 1844 in the mineral tantalum; so called because in Greek mythology NIOBE (Cf. Niobe) was the daughter of Tantalus …   Etymology dictionary


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»