Dacca


Dacca

Dacca, 1) District der britischen Präsidentschaft Bengalen in Ostindien, 92 QM. groß, ein Theil des niedrigen Gangesdelta, von zahlreichen Wasserstraßen durchschnitten; von wilden Thieren finden sich Elephanten, Büffel, Tiger, Bären, Leoparden, verschiedene Raubvögel; in den Flüssen viel Fische, Schildkröten u. zwei Arten von Krokodilen (Ghariyal u. Magar); die Schlangen sind häufig; Hausthiere sind das Rind u. der Büffel; der Ackerbau reicht nicht für die Bedürfnisse aus; Baumwolle, Zuckerrohr, Hanf, Indigo u. Farbepflanzen werden nur in geringen Quantitäten erzeugt; von den 600,000 Ew. besteht die größere Hälfte aus Muhammedanern; die wichtigsten Städte sind Dacca, Naraingänj u. Islampoor; 2) Hauptstadt des gleichnamigen Districts, früher, seit 1608 (unter Islam-Khan), Hauptstadt von ganz Bengalen, mit 75,000 Ew.; liegt für den Binnenverkehr sehr günstig an der Burha-Ganga; Ruinen des Schlosses Jehangirs, dessen großer Moschee, des Palastes der Nabobs, der Kirchen der Holländer, Franzosen u. Portugiesen; 20 Brücken, 13 Ghats (Landungstreppen), 12 Bazars, 1 Gefängniß, mehrere Hospitäler, 180 Moscheen, 190 brahminische Tempel, mehrere christliche Kirchen, Hindu-College; in dem Elephantendepot befinden sich gewöhnlich 250–300 Thiere; die Manufacturen, namentlich in Baumwollenstoffen, haben in Folge der neueren Zeit sehr gelitten; die seinen Musseline (Abrawan. d. i. fließendes Wasser, od. Schabnam, d. i. Abendthau, genannt), deren Weberei unter der Mogulherrschaft viele tausend Hände beschäftigte, versteht man jetzt gar nicht mehr zu weben; gegenwärtig liefert D. nur noch ordinäre Baumwollenstoffe, einige Seiden- u. Stickereiwaaren; Handel u. Industrie sind namentlich seit 1801 verfallen; 1817 wurde das Etablissement der Ostindischen Compagnie in D. aufgehoben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dacca — Saltar a navegación, búsqueda Dacca Posición de Dacca en Bangladés Ubicación   …   Wikipedia Español

  • Dacca — • Diocese in Bengal, India Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Dacca     Dacca     † Catholic E …   Catholic encyclopedia

  • Dacca — Administration Pays  Bangladesh …   Wikipédia en Français

  • Dacca — Aunque actualmente se propone la grafía Dhaka para el nombre de la capital de Bangladés, resulta preferible la grafía anterior, Dacca, ya asentada y mejor acomodada al sistema gráfico español: «Un impiadoso tornado devastó cuanto se opuso a su… …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Dacca — (Dhaka), Division der britisch ind. Provinz Bengalen, am Bengalischen Golf, 38,965 qkm mit (1901) 10,807,825 Einw. (darunter zwei Drittel Mohammedaner), eine im nördlichen Teil gewellte Ebene mit dichtem Dschangelwald, der zahlreiche Raubtiere… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dacca — Dacca, indobrit. Stadt, s.v.w. Dhaka …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dacca — Dacca, große engl. ostind. Stadt im Gangesdelta mit 200000 E., wichtige Fabrik und Handelsstadt, von Mohammedanern und Hindu bewohnt …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dacca — V. Dhâkâ …   Encyclopédie Universelle

  • Dacca — [dä′kä, dak′ə] former sp. of DHAKA …   English World dictionary

  • Dacca — ঢাকা Dhaka Skyline von Dhaka Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia