Dechamps

Dechamps

Dechamps (spr. Deschang), Adolphe, geb. 1807 in Flandern, war früher Journalist, wurde 1834 Mitglied der 2. Kammer u. betheiligte sich bes. bei den Verhandlungen über die Neugestaltung der Gesetze in Betreff des höheren Unterrichts u. der Reorganisation der Gemeindeverfassung; 1837 begründete er mit Dedecker die Revue de Bruxelles; 1841 u. 1842 verwaltete er das Gouvernement der belgischen Provinz Luxemburg, blieb Mitglied der Kammer, ging in Staatsgeschäften 1843 nach Paris u. wurde nach seiner Zurückkunft Minister der öffentlichen Bauten, in welcher Stellung er sich Verdienste um die Herstellung der Verkehrsstraßen Belgiens erworben hat; 1845 übernahm er das Ministerium des Auswärtigen, legte zwar im März 1846, als in Betreff des Unterrichtsgesetzes eine Krisis im Ministerium entstanden war, mit seinen Collegen nieder, übernahm aber im April aufs Neue dieses Portefeuille, bis er endlich im Aug. 1847 dieses Departement an d'Hoffschmidt abtrat. In der 2. Kammer war er fortwährend thätig.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Dechamps — ist der Name folgender Personen: Adolphe Dechamps (1807–1875), belgischer Staatsmann Bruno Dechamps († 1992), deutscher Journalist Paul Dechamps (1881 1965), deutscher Textilfabrikant und Kommunalpolitiker in Aachen Victor Augustin Isidore… …   Deutsch Wikipedia

  • Dechamps — (spr. döschāng), 1) Adolphe, belg. Staatsmann, geb. 17. Juni 1807 zu Melle bei Gent, gest. 19. Juli 1875, ging frühzeitig vom republikanischen ins klerikale Lager über, ward 1842 Gouverneur der Provinz Luxemburg, wirkte 1843–45 als Minister der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dechamps — (spr. scháng), Adolphe, belg. Staatsmann klerikaler Richtung, geb. 17. Juni 1807 zu Melle in Ostflandern, 1843 45 Minister der öffentlichen Arbeiten, 1845 47 des Auswärtigen, gest. 19. Juli 1875 zu Scaibmont bei Manage. – Sein Bruder Victor D.,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dechamps — (Deschang), Adolf, geb. 17. Juni 1807 zu Melle in Ostflandern, zuerst trefflicher Publicist der kathol. Partei in Belgien, 1834 Kammermitglied, 1841 Gouverneur von belgisch Luxemburg, 1843 Minister der öffentlichen Arbeiten, 1843–47 Minister der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dechamps — Dechamp, Dechamps Désigne celui qui est originaire d un lieu dit (le) Champ, (les) Champs. C est dans le Puy de Dôme que le nom Dechamp est le plus répandu. La forme Dechamps se rencontre pour sa part surtout en Seine Maritime et dans le Pas de… …   Noms de famille

  • Déchamps (Automarke) — Déchamps Tricycle 1899 Déchamps ist ein ehemaliger Hersteller von Automobilen aus Brüssel, Belgien, der zwischen 1899 und 1904 tätig war. Inhaltsverzeichnis 1 Firmengeschichte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Dechamps, Adolphe — • Belgian statesman and publicist, brother of Cardinal Dechamps, born at Melle near Ghent, 17 June, 1807, died at Manage, 19 July, 1875 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Dechamps, Victor Augustin Isidore — • Cardinal, Archbishop of Mechlin, and Primate of Belgium; born at Melle near Ghent 6 Dec., 1810; died 29 Sept., 1883, at Mechlin Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Ateliers Déchamps — Déchamps Tricycle von 1899 Ateliers Déchamps war ein belgischer Hersteller von Automobilen. Inhaltsverzeichnis 1 Unternehmensgeschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Victor-Auguste Dechamps — Biographie Naissance 6 décembre 1810 à Melle (Belgique) Ordination sacerdotale 20  …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»