Denk


Denk

Denk, Johann, geb. in der Oberpfalz, Schüler des Ökolampadius; Corrector in Basel, dann Rector in Nürnberg, wurde 1524 wegen Verbreitung der Lehren der Wiedertäufer u. der des Origenes von den letzten Dingen entsetzt u. vertrieben. Von Münzer nach Mühlhausen berufen, floh er nach dessen Hinrichtung an den Rhein u. 1525 nach der Schweiz. Hier verband er sich mit Hezer, ging nach Augsburg, verbreitete im Geheim dessen Lehren, floh vor einer Untersuchung nach Strasburg, kam 1528 nach Basel, wurde durch Ökolampadius zum Widerruf bewogen, u. st. an[844] der Pest. Weil er u. seine Anhänger, die Denkianer, vor der Taufe 7 böse Geister, denen der Täufling entsagen mußte, nannte, wurden sie Daemoniaci genannt. Er gab mit Hezer eine Verdeutschung der Propheten, weil sie zu Worms 1527, Fol., erschienen, die Wormser Propheten genannt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denk- — Denk …   Deutsch Wörterbuch

  • DENK — Gründung 1999 Genre Rock Website http://www.bdenk.at/ Gründungsmitglieder Gesang Birgit Denk Keyboard Roland Guggenbichle …   Deutsch Wikipedia

  • Denk — ist der Familienname folgender Personen: August Denk (1852–1926), österreichischer Politiker Florian Denk (1884–1962), österreichischer Landespolitiker (Niederösterreich) Friedrich Denk (* 1942), deutscher Schriftsteller und Kritiker der… …   Deutsch Wikipedia

  • DENK — Origin Austria Genres Rock Punk Years active 1999 (2003) – present Labels Universal Music …   Wikipedia

  • denk̂- —     denk̂     English meaning: to bite     Deutsche Übersetzung: “beißen”     Note: Root denk ̂ : “to bite” derived from Illyr. derivative of Root ĝembh , ĝmb̥ h : “to bite; tooth” common Illyr. ĝ > d phonetic mutatIon.     Material: O.Ind …   Proto-Indo-European etymological dictionary

  • Denk — Denk, Johannes, Wiedertäufer, geb. um 1495 zu Habach im Bayrischen, wurde 1523 Rektor der Sebaldusschule zu Nürnberg, 1525 als Anhänger Münzers aus der Stadt verwiesen, hielt sich in Augsburg und 1526 in Straßburg bei seinem Gesinnungsgenossen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Denk — (Denck), Hans, Führer der Wiedertäufer, lebte 1522 in Basel, dann in Nürnberg, Augsburg, Straßburg etc., überall vertrieben, gest. im Nov. 1527 an der Pest in Basel. – Vgl. Keller (1882) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Denk... — Denk... → Gedenk..., Gedächtnis …   Universal-Lexikon

  • denk — 1. sf. 1) Ağırlık bakımından eşit olan 2) esk. 0,80175 g olan ağırlık ölçü birimi 3) mec. Uygun, nitelik yönünden eşit Birleşik Sözler denk küme kafa dengi Atasözü, Deyim ve Birleşik Fiiller denk düşmek denk gelmek denk getirmek dengi dengine …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Denk — Recorded in the spellings of Danks, Dankin, Dencs, Denk, Denkel, Denker, Denkin and Dincke, Dinkes and Dinkin, this is a surname of Germanic and Anglo Saxon origins. It is a nickname or slang form of the early baptismal name Daniel , itself… …   Surnames reference