Dylta


Dylta

Dylta, Vitriol- u. Schwefelhütte, s.u. Axberg.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Östra Södermanlands Järnväg — Östra Södermanlands Railroad Mariefred – Läggesta Nedre(– Taxinge Näsby) …   Wikipedia

  • Grönwall — Thomas Hakon Grönwall (* 16. Januar 1877 in Dylta Bruk; † 9. Mai 1932 in New York, NY) war ein schwedischer Mathematiker. Die grönwallsche Ungleichung ist nach ihm benannt. Er war hauptsächlich im Bereich der Physik und physikalischen Chemie… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Hakon Grönwall — (January 16, 1877, Dylta bruk, Sweden May 9, 1932, New York, USA) was a . He studied at the University College of Stockholm and Uppsala University and completed his Ph.D. at Uppsala in 1898. Grönwall worked for about a year as a civil engineer in …   Wikipedia

  • Thomas Hakon Grönwall — Thomas Hakon Grönwall, auch Gronwall (in den USA), Grönvall, (* 16. Januar 1877 in Dylta Bruk bei Axberg; † 9. Mai 1932 in New York, NY) war ein schwedischer Mathematiker. Die grönwallsche Ungleichung ist nach ihm benannt. Er war hauptsächlich im …   Deutsch Wikipedia

  • Östra Södermanlands Järnväg — Läggesta–Mariefred Kursbuchstrecke: 251 Streckenlänge: 3,655 km Spurweite: 600 mm (Schmalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Axberg — Axberg, Kirchspiel in der Vogtei Öfter Nerike des schwedischen Läns Örebro, mit Dylta, Vitriol u. Schwefelhütte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwedische Eisenbahnen — (mit Karte). Inhalt: I. Geschichtliche Entwicklung. – II. Technisches. – III. Verkehr. – IV. Verwaltung. I. Geschichtliche Entwicklung. Die Frage des Baues von Eisenbahnen in Schweden wurde zum ersten Mal im Reichstag im Jahre 1829 erörtert. Ein… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens