Eisenerze

Eisenerze

Eisenerze, Mineralien, aus welchen das Eisentechnisch gewonnen werden kann d.h. in denen das [584] Eisen in hinreichender Menge enthalten ist, so daß sie mit Vortheil verhüttet werden können, u. die frei von solchen Stoffen sind, welche die Güte des aus ihnen dargestellten Eisens beeinträchtigen. Die für die Technik wichtigsten E. sind: Magneteisenstein (Magneteisenerz), Eisenoxyduloxyd, gibt die reichste Ausbeute, etwa 72 Procent Eisen u. wird bes. in Schweden, Norwegen u. Rußland verhüttet; Rotheisenerz (Glanzeisenerz od. Eisenglanz, rother Glaskopf), besteht wesentlich aus Eisenoxyd u. gibt ungefähr 70 Procent Eisen; Brauneisenstein (safriges Brauneisenerz od. brauner Glaskopf, dichtes u. okriges Brauneisenerz, Thoneisenstein, Eisennieren, Kieseleisenstein, Seeerz, Morast- u. Sumpferz), Eisenoxydhydrat, man gewinnt daraus 50–60 Procent Eisen; Raseneisenstein (Wiesenerz, Quellerz), meist verunreinigt mit Sand, enthält vorzugsweise Eisenoxyd, öfters auch Phosphorsäure, wird bes. auf Gußeisen verhüttet u. liefert 40–50 Procent Eisen; Spatheisenstein (Eisenspath, Sphärosiderit), kohlensaures Eisenoxydul, gibt ungefähr 45 Procent Eisen. E., in denen Schwefel mit Eisen verbunden vorkommt, wie Magnetkies, Schwefelkies, Buntkupfererz, können nicht zur Gewinnung des Eisens benutzt werden, sie dienen zur Darstellung von Eisenvitriol, zur Gewinnung des Schwefels u. der mit demselben verbundenen Metalle, wie Kupfer u. Silber.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Eisenerze — Eisenerze, alle in der Natur vorkommenden Eisenverbindungen, die ihres Eisengehaltes wegen zur Gewinnung von Eisen benutzt werden können. Das natürliche Schwefeleisen, der Schwefelkies, wird nicht als Eisenerz betrachtet, weil seine Verwendung in …   Lexikon der gesamten Technik

  • Eisenerze — Eisenerze, s. Eisen, S. 478. Oolithisches Eisenerz, s. Eisenoolith …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisenerze — Eisenerze, die zur Gewinnung des metallischen Eisens im großen dienenden Mineralien (s. Eisen) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Eisenerze — Bändereisenerz, 2,1 Milliarden Jahre alt Eisenerze sind Gemenge aus chemischen Verbindungen des Eisens mit nicht eisenhaltigen Gesteinen (die so genannte Gangart oder „taubes“ Gestein). Die chemischen Verbindungen des Eisens im Eisenerz sind im… …   Deutsch Wikipedia

  • Gebänderte Eisenerze — Bändereisenerz aus Nordamerika, 2,1 Milliarden Jahre alt Bändereisenerz von Upper Michigan, U.S.A. Ein Bändererz ist ein eisenhaltiges, marines …   Deutsch Wikipedia

  • Eisen [1] — Eisen (Ferrum) Fe, das nützlichste und verbreitetste aller Metalle, findet sich in zahlreichen Verbindungen und nimmt an der Zusammensetzung der Erdrinde wesentlichen Anteil (zu etwa 5 Proz.). Vorkommen. Gediegen findet sich E. als Meteoreisen in …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Roheisen, Roheisenherstellung — Roheisen, Roheisenherstellung. Als Roheisen bezeichnet man diejenigen Legierungen von Eisen mit Kohlenstoff, Silicium, Mangan, Schwefel, Phosphor u.s.w., welche sich von dem schmiedbaren Eisen (s. Eisen, Flußeisen, Schweißeisen, Stahl)… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Eisenerz — Bändereisenerz, 2,1 Milliarden Jahre alt Eisenerze sind Gemenge aus chemischen Verbindungen des Eisens mit nicht eisenhaltigen Gesteinen (die so genannte Gangart oder „taubes“ Gestein). Die chemischen Verbindungen des Eisens im Eisenerz sind im… …   Deutsch Wikipedia

  • Grube Lüderich — Ehemalige Aufbereitungsanlage der Grube Lüderich mit Hauptschacht (oben rechts), Aquarell von Wilhelm Scheiner …   Deutsch Wikipedia

  • Eisen — Ferrum; Fe (Symbol) * * * Ei|sen [ ai̮zn̩], das; s: weißlich graues, schweres Metall, das leicht rostet: das Tor ist aus Eisen. * * * ei|sen 〈V. intr.; du eist od. eisest; hat〉 Eis gewinnen * * * Ei|sen [gleichbed. mhd. ɪ̄se[r]n (ahd. ɪ̄sarn =… …   Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»