Erzförderung


Erzförderung

Erzförderung, das Transportiren der gewonnenen u. ausgesonderten Erze von einem Punkt zum andern; geschieht entweder auf Strecken zu den Füllörtern, mittelst Karren, Hunden, englischer Wagen; od. in Schächten, in Kübeln, Tonnen, mittelst der Berghaspel, Hand-, theils durch Pferde-. Wasser-, Dampf- u. seltener durch Windgöpel (letztere dann Förderungsmaschinen, s.u. Förderung). Über Tage werden die geförderten Massen theils in die Scheidebank, als die reicheren Massen, theils auf die Halde, die ärmeren Haufwerke, Pochgänge, theils in die Klaubewäschen zur weiteren Behandlung gebracht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erzförderung — Erz|för|de|rung, die: Förderung von Erzen …   Universal-Lexikon

  • Grube Hannoversche Treue — Ehemaliges Verwaltungsgebäude der Schachtanlage 2 Abbau von Eisenerz …   Deutsch Wikipedia

  • Doggererz AG — Pfeiler der ehemaligen Förderbrücke der Doggererz AG am Bahnhof Blumberg Zollhaus (Zustand 2010). Die Doggererz AG, anfänglich Doggererz Bergbau GmbH, betrieb von 1937 bis 1942 bei Blumberg, einer Stadt im heutigen Schwarzwald Baar Kreis in Baden …   Deutsch Wikipedia

  • Gitter (Salzgitter) — Gitter Stadt Salzgitter Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Silverhöjden–Mossgruvan — Silverhöjden–Mossgruvan Streckenlänge: 12,5 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: Silverhöjden–Kisstjärnsbäcken–Vinteråsen Kisstjärnsbäcken–Bastkärn 15 kV 16 2/3 Hz  Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Grube Worthlah-Ohlendorf — Verwaltungsgebäude der ehemaligen Schachtanlage Worthlah Abbau von Eisenerz …   Deutsch Wikipedia

  • Zeche Gottessegen (Dortmund) — Zeche Gottessegen Die Zeche Gottessegen um 1900 Andere Namen Zeche Gottes Segen Abbau von Steinkohle …   Deutsch Wikipedia

  • Bergbau im Sauerland — Der Bergbau im Sauerland (hier weitgehend im engeren Sinn konzentriert auf das ehemals kölnische Sauerland) auf Eisen und Nichteisenmetalle war eine der Grundlagen der wirtschaftlichen Entwicklung dieser Region von der vorindustriellen bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Grube Friedrich — Friedrich Abbau von Eisenerz Größte Tiefe 830 m Seltene Mineralien Anglesit, Cerussit, Millerit, Hauchecornit Beschäftigte 310 Betriebsbeginn …   Deutsch Wikipedia

  • Hüggel — Der Hüggel mit von Orkan Kyrill umgeworfenen Waldflächen Höhe …   Deutsch Wikipedia