Faux [1]


Faux [1]

Faux (lat., Schlund, Bot.), die Stelle, wo bei einem röhrenförmigen Pflanzentheile, z.B. einer verwachsenblätterigen Blumenkrone, die Röhre in den Saum übergeht u. die oft eingesehnürt ist, wie z.B. bei der kugel- u. glockenförmigen Blumenkrone, od. wo der Saum zurückgeschlagen ist, wie bei der rad- u. präsentirtetierförmigen Blumenkrone.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.