Frommann


Frommann

Frommann, 1) Johann Ulrich, geb. 1669 in Tübingen, studirte bis 1693 daselbst, dann noch in Jena, Leipzig u. Altdorf, wurde 1698 Diakonus in Böblingen, kurz darauf Diakonus in Tübingen, 1711 daselbst Professor der Theologie u. Superattendent des Theologischen Seminars u. st. 1715. Er hat geistliche Lieder gedichtet. 2) Erhard Andreas, geb. 1722 zu Wiesenfeld im Koburgischen, studirte in Altdorf Theologie u. Philologie, war dann Landpfarrer, 1756 Professor der Griechischen u. Orientalischen Literatur an dem Akademischen Gymnasium in Koburg u. st. 1774. Seine Werke: Opuscula philologici atque historici argumenti, Kob. 1770, 2 Bde. 3) Benjamin Gottlob, aus Wolkenstein im Sächsischen Erzgebirge, wurde an der 1727 mit königlichem Privilegium errichteten Buchhandlung des 1719 gegründeten Waisenhauses in Züllichau erster Director u. st. 1741; ihm folgte als solcher der nachherige Gatte seiner Wittwe, I. I. Dendeler, u. diesem sein Sohn, 2) Nathan. Sigmund, geb. 1737 in Züllichau; er erhielt bereits 1757 durch den Ankauf der alten Groß'schen Buchhandlung in Leipzig von seinem Lehrherrn I. G. Beyer Antheil an derselben u. erkaufte endlich 1785 vom Waisenhaus das ganze Geschäft mit Privilegium; er st. 1786 Sein Sohn, 3) Karl Friedr. Ernst, geb. 1765 in Züllichau, lernte den Buchhandel bei Mylius in Berlin u. übernahm nach seines Vaters Tode die Leitung von dessen Handlung. 1798 zog er, nachdem er das Sortiment an Darnmann verkauft hatte, nach Jena u. widmete sich ausschließlich dem Verlagsgeschäft, mit welchem er 1799 eine Druckerei verband. Er war in Deutschland einer der Ersten, welcher für eine elegante typographische Ausstattung sorgte; er st. 1837. Sein einziger Sohn, 4) Friedr. Johannes, geb. 1797 in Züllichau, erlernte den Buchhandel im väterlichen Geschäft, studirte von 1815–18 in Jena u. Berlin, arbeitete dann in mehreren auswärtigen Buchhandlungen u. trat 1825 als Theilnehmer in das väterliche Geschäft. Im Jahre 1830 nahm er wieder den Sortimentshandel auf u. führte seit 1837 das Geschäft allein fort, welches er zu einem der bedeutendsten Verlagsgeschäfte Thüringens erhob. Für die allgemeinen Interessen des Buchhandels wirkte er mit Erfolg u. war viele Jahre Mitglied des Vorstandes des Börsenvereins der deutschen Buchhändler. Er schr.: Das Burschenfest auf der Wartburg, Jena 1817.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frommann — ist der Familienname folgender Personen: Carl Friedrich Ernst Frommann (1765−1837), deutscher Verleger und Buchhändler in Jena Georg Karl Frommann (1814−1887), deutscher Germanist und Sprachforscher Jörn Frommann (* 1967), Hamburger Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Frommann — Frommann, Friedrich Johannes, Buchhändler, geb. 9. Aug. 1797 in Züllichau, gest. 6. Juni 1886 in Jena, Sohn des Buchhändlers Karl Friedr. Ernst F. (1765–1837), der 1798 mit seinem Verlagsgeschäft von Züllichau nach Jena übergesiedelt war, und in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Frommann — Frommann, Friedr. Johs., Verlagsbuchhändler in Jena, Sohn des durch seine Beziehungen zu Goethe bekannten Buchhändlers Karl Friedr. Ernst F. (1765 1837), geb. 9. Aug. 1797 in Züllichau, gest. 6. Juni 1886, 1833 64 Vorstandsmitglied des… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Frommann — 1. Übername zu mnd. vromman »Biedermann«. 2. Aus einer Erweiterung von Fromm (2.) mit dem Suffix mann entstandener Familienname …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Frommann-Holzboog Verlag — Der frommann holzboog Verlag ist ein 1727 gegründeter deutscher geisteswissenschaftlicher Verlag. Sitz des Unternehmens ist seit 1955 Stuttgart Bad Cannstatt. Thematischer Schwerpunkt sind die Bereiche Philosophie, Theologie, Wissenschafts und… …   Deutsch Wikipedia

  • frommann-holzboog — frọmmann họlzboog,   eigentlich Friedrich Frọmmann Verlag, Gụ̈nther Họlzboog GmbH & Co., seit 1886 in Stuttgart, gegründet 1727 als »Waisenhausbuchhandlung« in Züllichau; von Carl Friedrich Ernst Frommann (* 1765, ✝ 1837) 1798 nach Jena… …   Universal-Lexikon

  • Frommann lines — From·mann lines (fromґən) [Carl Frommann, German anatomist, 1831–1892] see under line …   Medical dictionary

  • Frommann lines — transverse marks on the axon of a medullated nerve fiber, rendered visible by silver nitrate …   Medical dictionary

  • Carl Friedrich Ernst Frommann — Bildnis des Buchhändlers C.Fr.Frommann (Gemälde von Georg Friedrich Kersting, 1824) …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Karl Frommann — (* 31. Dezember 1814 in Coburg; † 6. Januar 1887 in Nürnberg) war Germanist und Sprachforscher. Geburtshaus in Coburg, Steinweg 5 Frommann studierte in Göttingen unter Jakob Grimm und Wilhelm Grimm deutsche Sprache, trat 1837 mit se …   Deutsch Wikipedia