Fühlkäfer


Fühlkäfer

Fühlkäfer, 1) (Psellaphii Latr.), bei Latreille Familie der Käfer mit drei Fußgliedern, Fühler schnurenförmig, am Ende verdickt, von der Länge des halben (vorn schmäleren), länglich eirunden Körpers, Kopf stumpf, Flügeldecken halb abgekürzt; unter Steinen in der Erde. Einige Gattungen haben sechs- u. wenigergliederige Fühler, als: a) Keulenkäfer (Claviger), Augen u. Lippe undeutlich, Oberkiefer kurz, eine Fußklaue; in Ameisenhaufen, wo sie die Ameisen füttern u. an ihren Haarbüscheln saugen; Arten: Langhorniger K. (C. longicornis), zimmtbraun, bei der gelben Ameise; Brauner K. (C. testaceus); b) Articerus, Augen deutlich, Fühlhörner eingliederig. Andere[783] haben elfgliederige Fühler, als: c) Chennium Latr.., Fühler schnurenförmig, fast durchblättert, letztes Glied größer u. an jedem Fuß zwei Klauen; Art: Zweihöckeriger F. (Ch. bituberculatum, Pselaphus b.), braun, mit vorstehender Stirn u. einer eingedrückten Linie an den Flügeldeckrändern; in Südfrankreich; d) Dionyx, zwei Fußkrallen, 3.–7. Fühlerglied sehr klein, 8.–11. dicker; e) Bythinus Leach., zweites Fühlerglied dicker, gezähnt; f) Arcopagus Leach., zweites Fühlerglied dünner; g) Ctenistes; h) Bryaxis Leach. 2) Eigentliche F. (Pselaphus Herbst.), letzte 2–3 Fühlerglieder größer, Oberkiefer hornartig, gezahnt, dreiseitig; Art: Eingedrückter F. (P. impressus), schwarz, mit eingedrücktem Halsschild, u.a.; 3) s.u. Geißelkäfer (Scydmenus).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pselaphii — Pselaphii, so v.w. Fühlkäfer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Psellaphis — Psellaphis, so v.w. Bryaxis, s. u. Fühlkäfer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Articĕrus — Articĕrus, Art der Keulenkäfer, s. u. Fühlkäfer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bryaxis [2] — Bryaxis, Gattung der Psellaphis, s.u. Fühlkäfer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chennium — Chennium, Gattung der Fühlkäfer, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ctenistes — Ctenistes, Art der Fühlkäfer od. Pselaphen, die 3 letzten Glieder ihrer Kinnladentaster an der Außenseite mit einem Zahne u. einer Endborste, das 2. Glied sehr lang, gebogen, aufgerieben, die beiden folgenden fast kugelig; letztes Fühlerglied… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Diŏnyx — (Diōnyx), Gattung der Fühlkäfer (s.d. Psellaphii), mit sehr kleinem 3. – 7. u. dickem 8. – 11. Fühlergliede …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geißelkäfer — (Mastigus Latr.), Gattung der Keulhornkäfer (Abtheilung Pulpatores), Fühlhörner fadenförmig, nach dem Ende dicker, von der Länge des Kopfes u. Halsschildes, Kiefertaster lang, an der Spitze verdickt, Kopf von der Brust durch einen Hals getrennt;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Keulenkäfer — Keulenkäfer, so v.w. Claviger, s.u. Fühlkäfer …   Pierer's Universal-Lexikon