Gelenkbeine


Gelenkbeine

Gelenkbeine (Sesambeine, Ossa sesamoidea), kleine plattrundliche, in der Nähe von Gelenken meist da, wo Sehnen verlaufen, liegende Knöchelchen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gelenkbein, das — Das Gelênkbein, des es, plur. die e, in der Zergliederungskunst bey einigen, eine Benennung der Handwurzel, Metacarpus. Andere nennen die kleinen Beinchen in den Zwischenknoten der Hände und Füße, Ossa sesamoidea, Gelenkbeine oder Gleichbeine. An …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gleich, das — † Das Gleich, des es, plur. ein nur in den gemeinen Sprecharten, besonders Oberdeutschlandes, übliches Wort, ein Gelenk, besonders ein Gelenk des thierischen Körpers, ingleichen die Absätze oder Knoten an dem Rohre, den Strohhalmen und andern… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schienbein, das — Das Schienbein, des es, plur. die e, der untere Schenkel, das lange, starke, vordere Bein des Fußes zwischen dem Knie und dem Gelenkbeine, hinter welchem sich die Wade befindet; oft auch nur die Schiene schlechthin, Nieders. Schenne, Angels.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lokomotive — (locomotive engine; locomotive; locomotiva). Inhaltsübersicht: I. Einrichtung und Aufgabe. – II. Bezeichnung der L. – III. Einteilung der L. 1. Allgemeines. 2. Schlepptenderlokomotiven 3. Tenderlokomotiven. 4. L besonderer Bauart. 5.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens