Generāl


Generāl

Generāl (v. lat.), 1) im Allgemeinen bei einer Landarmee ein Offizier von der höchsten Rangstufe. Die Gesammtheit aller G-e heißt Generalität. Von unten nach oben stufen sich die G-e ab in Generalmajor (Brigade-G., bei den Franzosen Maréchal de camp); Generallieutenant (Divisions[141] -G., beiden Österreichern Feldmarschalllieutenant); G, der Infanterie u. G. der Cavallerie (bei den Preußen auch Corps-G. od. Commandirender G. genannt, bei den Österreichern entspricht der Feldzeugmeister dem G. der Infanterie, bei den Franzosen fehlt diese Rangstufe); endlich Feldmarschall od. Generalfeldmarschall (in Frankreich Maréchal de France). Als förmliche Charge hat die des G-s erst seit der Errichtung der stehenden Heere Eingang gefunden, früher knüpfte sich der Befehl über die Streitkräfte meist an eine aus dem Hofdienste hervorgegangene Stellung; so führte unter den letzten Merovingern der Majordomus die Armee, später in Frankreich bis zum 12. Jahrh. der Großseneschal; von da ab erhielt der Connetable das Amt, unter diesem befehligten zwei Marschälle von Frankreich; endlich kamen im 17. Jahrh. die Marschälle an die Spitze der Heerführung u. zwar gewöhnlich deren zwei für eine Armee. Bei den Deutschen waren diese Verhältnisse nicht so frühzeitig in ein System gebracht; entweder führte jeder Fürst seine Streitkräfte selbst an od. er beauftragte irgend einen anderen Fürsten od. Prinzen mit der Heeresleitung, bisweilen wohl auch einen der Obersten, welche die Regimenter angeworben hatten. Der Marschall war der Führer der Reiterei. Im 17. Jahrh. ward sodann der Oberbefehlshaber eines Heeres Generalissimus genannt od. in gleicher Bedeutung Generallieutenant des Kaisers, des Königs (als Stellvertreter des Kriegsherrn auf dein Kriegsschauplatze). Fast seit der Mitte des 18. Jahrh. begann man die G-e in der jetzt üblichen Weise abzustufen. Mit der Bezeichnung G. en chef od. Ober-G. wird gegenwärtig derjenige G. belegt, dem der Oberbefehl anvertraut ist, gleichviel welchen Ranges er ist. Der in neuerer Zeit in Preußen wieder eingeführte Titel Generaloberst der Infanterie (mit dem Range als Feldmarschall) drückt kein Commando, sondern die Oberinspection aus. Mit Ausnahme des Generalmajor haben sämmtliche G-e das Prädicat Excellenz; 2) der oberste Vorsteher mancher geistlicher Orden, so der Jesuiten, der Franciscaner.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • General- — General …   Deutsch Wörterbuch

  • General(in) — General(in) …   Deutsch Wörterbuch

  • General — es un rango militar. Se encuentra en la cima de la jerarquía castrense, sobre los oficiales superiores (comandante, teniente coronel, coronel), los oficiales (alférez, teniente, capitán; que son en la Armada alférez de fragata, alférez de navío y …   Wikipedia Español

  • General — General, Plural Generale oder Generäle (beide Formen sind korrekt), bezeichnet beim Militär einerseits den Sammelbegriff für die höchste Dienstgradgruppe, die Generalität, andererseits in den meisten Staaten den im Frieden höchsten Dienstgrad bei …   Deutsch Wikipedia

  • général — général, ale (jé né ral, ra l ) adj. 1°   Commun à un genre, à la plupart. Les faits généraux. Des aperçus généraux sur l histoire. •   La puissance de la nature est si ample et si vaste, ces principes sont si simples et si généraux...., DESC.… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • general — (Del lat. generālis). 1. adj. Común a todos los individuos que constituyen un todo, o a muchos objetos, aunque sean de naturaleza diferente. 2. Común, frecuente, usual. 3. p. us. Que posee vasta instrucción. Eduardo es un hombre muy general. 4. m …   Diccionario de la lengua española

  • General — Gen er*al, a. [F. g[ e]n[ e]ral, fr. L. generalis. See {Genus}.] 1. Relating to a genus or kind; pertaining to a whole class or order; as, a general law of animal or vegetable economy. [1913 Webster] 2. Comprehending many species or individuals;… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Général — is the French word for General. In France, Army generals are named after the type of unit they command. In ascending order there are two ranks : * . * .Officers of the rank of Général de Division can receive different positions and styles ( rang… …   Wikipedia

  • general — gen·er·al / jen rəl, je nə / adj 1: involving, applicable to, or affecting the whole 2: involving, relating to, or applicable to every member of a class, kind, or group 3: not confined by specialization or limitation 4: relating to, determined by …   Law dictionary

  • general — adjetivo 1. Que es común o pertenece al conjunto de personas o cosas: El gobierno ha decretado amnistía general. Por las tardes voy a clases de cultura general. anestesia* general. capítulo* general. huelga* general. medicina* general. 2.… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • general — General, [gener]ale. adj. m. Universel. Reglement general. maxime generale. un assaut general. Procession generale. Concile general. Estats generaux. approbation generale. consentement general. regle generale. On dit prov. Il n y a point de regle …   Dictionnaire de l'Académie française