Gerichtsfrohnden


Gerichtsfrohnden

Gerichtsfrohnden, nach den Grundsätzen über Reallasten u. Frohnen (s.d.) überhaupt zu beurtheilende Dienste der Eingesessenen eines Gerichtsbezirkes zur Unterstützung des Gerichtes, z.B. zur Arretur, Bewachung (Wachfrohnden) u. Transportirung von Gefangenen, zur Aufwartung bei den Gerichtsterminen etc. In neuerer Zeit sind dieselben fast überall aufgehoben worden.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.