Gsür


Gsür

Gsür, Bergspitze im Berner Oberlande, 8290 Fuß hoch.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gsur — ist der Name von Constantin Gsur (1743 1811), österreichischer Zisterzienser und Kirchenkomponist Karl Friedrich Gsur (1871−1939), österreichischer Maler Karl Ludwig Gsur (1844−1895), österreichischer Bildhauer und Graveur siehe auch: Gsur Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • Gsür — Infobox Mountain Name = Gsür Photo = Caption = Elevation = convert|2708|m|ft|0|lk=on Location = SUI Range = Bernese Alps Prominence= Coordinates = coord|46|30|38.8|N|7|31|11.4|E|type:mountain region:CH|display=inline,title First ascent = Easiest… …   Wikipedia

  • Gsur-Verlag — Der Gsur Verlag war ein von Ernst Karl Winter geführter Verlag im Österreich der Zwischenkriegszeit, der sich in besonderem Maße dem Kampf gegen den Nationalsozialismus verschrieben hatte. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung 2 Die erste Phase 3 Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Friedrich Gsur — Abwehrkampf einer MG Abteilung (1915/16) …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Ludwig Gsur — (* 1844 in Schottenfeld; † 1895 in Wien) war ein österreichischer Bildhauer und Graveur. Sein Sohn war der Genre , Landschafts und Porträtmaler Karl Friedrich Gsur (1871–1939). Kategorien: GraveurÖsterreichischer BildhauerPerson (Wien)Geboren… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gs — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Zyrill Fischer — Zyrill (Johann) Fischer (* 12. Juli 1892 in Schwarzenberg am Böhmerwald, Oberösterreich; † 11. Mai 1945 in Santa Barbara, Kalifornien) war ein österreichischer Franziskanerpater und Widerstandskämpfer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Karl Winter — (* 1. September 1895 in Wien; † 4. Februar 1959 ebenda) war ein österreichischer Soziologe und Politiker (Vaterländische Front). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Aktivismus gegen Nationalsozialismus 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßennamen von Wien/Favoriten — Straßen in Wien I. Innere Stadt | II. Leopoldstadt | III. Landstraße | IV. Wieden | V. Margareten | VI. Mariahilf | VII.  …   Deutsch Wikipedia

  • k.u.k. Kriegspressequartier — Das kaiserlich und königliche Kriegspressequartier (KPQ) wurde am 28. Juli 1914 als Abteilung des Armeeoberkommandos gegründet. Kommandant des KPQ war von Kriegsbeginn an Generalmajor (zuvor Oberst) Max Ritter von Hoen. Ab März 1917 hatte der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.