Heckmünzen


Heckmünzen

Heckmünzen, 1) so v.w. Heckemünzen; 2) Geldstücke, denen der Aberglaube die Kraft zuschrieb, sich zu vermehren od. immer wieder zurückzukehren; so Heckgroschen, Heckpfennige, Heckthaler etc., vgl. Pases.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heckmünzen — Heckmünzen, im 17. Jahrh. an nicht berechtigten Münzstätten (Münzhecken, Heckmünzen) geprägte schlechte Münzen; auch Geldstücke, die der Aberglaube sich im Geldbeutel vermehren oder stets zu ihrem ersten Besitzer zurückkehren läßt, daher… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heckmünzen — (Heckemünzen), im 17. Jahrh. geheime Münzstätten, wo gute Münzen durch Zusatz in geringhaltige umgeschmolzen wurden; letztere selbst auch H. genannt; es gab Hecktaler, groschen, pfennige; ferner Münzen, die nach dem Volksglauben den Geldbeutel… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Heckmünzen — Heckmünzen, Münzen, von denen man glaubte, sie verhindern, daß ihrem Inhaber je das Geld ganz ausgehe; auch Münzen, die aus Münzstätten hervorgingen, wo man durch Einschmelzen guter Sorten und tüchtigen Zusatz Profit machte (bekanntl. von Koburg… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Heckthaler — Heckthaler, s.u. Heckmünzen 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heckgroschen — Heckgroschen, s. Heckmünzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heckpfennig — Heckpfennig, s. Heckmünzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hecktaler — Hecktaler, s. Heckmünzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Münzhecken — Münzhecken, s. Heckmünzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Münzverschlechterung — Münzverschlechterung, im Unterschiede von Münzfälschung auf dem Wege privaten Verbrechens und von der heimlich geübten oder gestalteten Prägung schlechter Münzen (vgl. Heckmünzen) unter angemaßter Obrigkeit die von der Staatsgewalt selbst… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heckemünzen — Heckemünzen, s. Heckmünzen …   Kleines Konversations-Lexikon