Herrengulden


Herrengulden

Herrengulden, 1) fast ein halber Speciesthaler; 2) ein gewisser Zins an den Grundherrn.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herrengulden — Herrengulden, alte köln. Silbermünze = 15 Sgr. = 44 kr. C. M …   Herders Conversations-Lexikon

  • Herrengulden, der — Der Hêrrengulden, des s, plur. ut nom. sing. 1) In einigen Gegenden, eine Benennung des Gatterzinses, S. dieses Wort. 2) Im Erzstifte Cöln ist eine Münze unter diesem Nahmen bekannt, welche 2 Ort, oder 4 Schillinge, oder 10 Blaffert, oder 15… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Zins — (Pacht, lat. Census), 1) im Allgemeinen eine regelmäßig wiederkehrende Abgabe, welche von einer Person als solcher od. wegen des Besitzes u. der Nutzung eines Grundstückes, an welchem die Verpflichtung zur Leistung haftet, entrichtet werden muß;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kölnische Rechnungsmünzen — Kölnische Rechnungsmünzen. In Köln u. dem Kurfürstenthum wurde bis 1822 meist gerechnet in Species zu 80 u. in Courantthälern zu 78 Albus à 12 Heller; der Zahlwerth der verschiedenen Rechnungsmünzen war in 4 Valuten bestimmt; a) Wechselgeld zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ort [2] — Ort, früher am Rhein, in Niederdeutschland und Skandinavien der vierte Teil einer Einheit: für Flüssigkeiten in Niedersachsen 1/4 Quartier oder Kanne, so in Hannover = 0,2434 Lit., in Ostfriesland zu 4 Viertelort = 0,4469., in den Halleschen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blaffert, der — Der Blaffert, des s, plur. die e, eine Scheidemünze am Ober und Nieder Rheine, von geringem Gehalte, welche aber nach den verschiedenen Gegenden einen verschiedenen Werth hat. Im Erzbisthum Cöln hat ein Blaffert drey Clevische Stüver, oder vier… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gatterzins, der — Der Gatterzins, des es, plur. die en, an einigen Orten, z.B. um Nürnberg, eine Art von Zins, welcher noch außer dem Grundzinse gegeben wird, und auch Afterzins, Nachzins, Gattergeld, Gattergülden, Herrengulden, genannt wird. »Zins, Gatterzins… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ort, der — Der Ort, des es, plur. die Orte und Örter, Diminut. das Örtchen, Oberd. Örtlein, ein Wort von vielfachen Bedeutungen, welche sich doch insgesammt aus einem gemeinschaftlichen Stammbegriffe herleiten lassen. 1. * Ein Theil eines Ganzen, ein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schilling, der — Der Schilling, des es, plur. die e, ein Wort, welches im Deutschen noch in verschiedenen Bedeutungen gebraucht wird. 1. Am häufigsten als ein Nahme einer Münze, welche doch nach Beschaffenheit der Zeiten und Orte von einer sehr verschiedenen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ort (Numismatik) — Ort ist eine alte Bezeichnung für das Viertel einer Münze einer höherwertigen Währung. Sie galt zum Beispiel für ein Viertel eines Talers oder Kreuzers. Weitere Bezeichnungen für den Ort waren auch Örtje oder Örtchen. Ort in verschiedener Währung …   Deutsch Wikipedia