Indossament


Indossament

Indossament (Indossirung, ital. Indosso), die Übertragung der auf den Grund eines ausgestellten Wechsels (s.d.) dem übertragenden Wechselinhaber (Indossant) zustehenden Wechselrechte auf einen Andern (den Indossaten od. Indossatar). Das I. geschieht durch eine auf dem Rücken des Wechsels od. der Alonge (s.d. 3) angebrachte Erklärung, welche gewöhnlich die Form: Für mich an Herrn N. (Name des Indossatars), zuweilen mit dem Zusatz: oder dessen Ordre, erhält u. die Unterschrift des Indossanten tragen muß. Doch ist nicht einmal der Name des Indossatars nothwendig, so daß die Ausfüllung desselben Demjenigen, welchem der Wechsel übergeben wurde, überlassen wird (Blanco-I., Indossamentum in bianco). Das I. ist keine bloße Cession des Wechsels, sondern bildet für sich einen eigenen Wechselvertrag, eine neue Tratte, die sich nur an den Inhalt der alten Tratte anschließt. Der Indossatar erhält dadurch zunächst gegen den Trassaten u. Acceptanten des Wechsels ganz die Rechte seines Indossanten, u. zwar ganz nach eigenem Rechte, so daß ihm Einwendungen, welche Letzterem gegen die Person des Indossanten zustehen, nicht entgegengestellt werden können. Dies erleidet nur eine Ausnahme bei dem I. in procura od. »zur Einkassirung«, welches aber ausdrücklich bemerkt sein muß. Außerdem hat aber der Indossatar auch gegen den Indossanten u. alle Vormänner desselben das Recht des Regresses, wenn der Wechsel seiner Zeit nicht eingelöst werden sollte, es müßte denn das I. mit dem besonderen Zusatze: Frei von Obligo, erfolgt sein, in welchem Falle dieser Regreß allerdings gegen den, welcher mit solcher Erklärung indossirte, wegfällt. Jeder Indossatar kann nämlich auch, wenn er den Wechsel nicht blos als Procurist od. zur Einkassirung in Händen hat, auch weiter indossiren u. damit noch mehr Personen in den Wechselvertrag aufnehmen. Eine Beschränkung der Zahl der I-e eines Wechsels kommt gemeinrechtlich nicht vor, nur in einzelnen Particularrechten war früherhin eine solche Beschränkung vorgeschrieben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Indossamént — Indossamént, Indossant, Indossat, Indossatar, s. Indossieren …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Indossamént — Indossamént, Indosso (vom ital. in dorso, indosso, auf dem Rücken) oder Giro, die Übertragung der Rechte aus einem Wechsel etc. auf einen andern mittels Vermerks auf der Rückseite; indossieren, die Handlung jenes Übertragens; Indossánt, der,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Indossament — Ein Indossament (von italienisch in dosso, „auf dem Rücken“) oder Begebungsvermerk ist ein gesetzlich vorgesehener schriftlicher Übertragungsvermerk auf einem Orderpapier, durch den die Rechte aus dem Orderpapier (insbesondere das Eigentum… …   Deutsch Wikipedia

  • Indossament — Übertragungsvermerk, Wechselgiro, Wechselindossament; die auf der Rückseite eines ⇡ Orderpapiers angebrachte Erklärung, mit der der jeweilige Inhaber (Indossant) das Eigentum und damit das Recht aus dem Papier auf den von ihm im I. Vermerk… …   Lexikon der Economics

  • Indossament — In|dos|sa|mẹnt 〈n. 11〉 1. Übertragung der Rechte an einem Wechsel o. Ä. an einen anderen; Sy Indossierung 2. der Übertragungsvermerk selbst; Sy Giro (2), Indosso [→ indossieren] * * * In|dos|sa|mẹnt, das; [e]s, e [frz. endossement, zu ↑… …   Universal-Lexikon

  • Indossament — indosamentas statusas Aprobuotas sritis augalininkystė apibrėžtis Perduodamasis įrašas sandėliavimo dokumento antrojoje pusėje arba jo tęsinyje. atitikmenys: angl. endorsement vok. Indossament, n rus. индоссамент pranc. endos, m šaltinis Lietuvos …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Indossament — In|dos|sa|mẹnt 〈n.; Gen.: (e)s, Pl.: e〉 1. Übertragung der Rechte an einem Wechsel o. Ä. an einen anderen; Syn. Indossierung 2. der Übertragungsvermerk selbst; Syn. Indosso, Giro (3) [Etym.: → indossieren] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Indossament — In|dos|sa|ment das; [e]s, e <nach gleichbed. fr. endossament zu ↑indossieren u. 1↑...ment> Wechselübertragung, Wechselübertragungsvermerk (Wirtsch.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Indossament — In|dos|sa|mẹnt, das; s, e <italienisch> (Bankwesen Wechselübertragungsvermerk) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Voll-Indossament — ⇡ Indossament, das den Namen des Indossamenten und des ⇡ Indossatars, die ⇡ Orderklausel und die Unterschrift der Indossanten enthält. Gegensatz: ⇡ Blanko Indossament …   Lexikon der Economics