Iodamīa


Iodamīa

Iodamīa (spr. I-odamia), 1) böotische Heroine, auf deren Altar bei Koronea täglich von einer Frau Feuer angebrannt wurde. Sie war vorher Priesterin der Athene u. wurde von der Göttin, welcher sie in der Nacht in dem Tempel begegnete, durch das Medusenhaupt in Stein verwandelt. 2) (I. Defr., Petres.), so v.w. Hippurites.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.