Kane [3]


Kane [3]

Kane (spr. Kehn), Elisha Kent, geb. 3. Febr. 1822: in Philadelphia, studirte auf der Pennsylvania Medical University Medicin, trat in die Marine der Vereinigten Staaten Nordamerika's als Hülfschirurg ein u. wurde 1844 der ersten amerikanischen Gesandtschaft nach China als Arzt beigegeben. Er benutzte diese Gelegenheit zu Reisen nach verschiedenen Theilen Chinas, nach den Philippinen, Ceylon etc. u. drang bis in das Innere Indiens vor. K. soll der erste Weiße gewesen sein, der sich in den Krater des Tael von Luzon an einem Bambusseile herabgelassen hat. Auf einer Expedition nach dem Indischen Archipel besuchte er die Ladronen u. Sundainseln, ging später den Nil hinauf bis zu den Grenzen von Nubien u. verlebte einige Zeit in Ägypten mit antiquarischen Forschungen; er durchreiste Griechenland zu Fuß u. kehrte 1846 über Europa nach den Vereinigten Staaten zurück. Er wurde aber sofort wieder nach der afrikanischen Küste beordert, wo er Gelegenheit nahm die Sklavenmärkte von Whydah zu besuchen; dann diente er im Mexicanischen Kriege von 1846–1847 als Freiwilliger, zeichnete sich dabei mehrfach aus, war darauf bei der mexicanischen Küstenvermessung thätig u. ging im Mai 1850 als Oberchirurg u. Naturforscher mit der von Grinnell zur Aufsuchung Sir John Franklins ausgerüsteten Expedition nach den Polargegenden, von der er 1852 zurückkehrte. 1853 rüstete er selbst eine Nordpolexpedition aus, brach am 31. Mai auf dem Schiffe Advance von New York auf, erreichte 1854 unter 82°30' den nördlichsten Punkt u. kehrte nach einer außerordentlich gefahrvollen Rückreise im October 1855 wieder nach New York zurück. Die übermäßigen Beschwerden seiner Reise hatten seine Gesundheit im höchsten Grade angegriffen; er ging deshalb nach Habaña u. starb daselbst am 16. Febr. 1857; er schr.: Arctic explorations, Philad. 1856, 2 Bde., deutsch im Auszuge, Leipz. 1857. Vgl. Elder, Elisha Kent Kane, Philad. 1858. Ihm zu Ehren hat die Freimaurergemeinschaft zu New York eine Kane-Lodge gegründet u. beabsichtigt ihm daselbst ein Marmordenkmal zu setzen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kane — bezeichnet: Kāne (Mann), den höchsten hawaiischen Gott Kane (Band), eine niederländische Rockband Kane (Wrestler) (Glen Thomas Jacobs; * 1967), US amerikanischer Wrestler Christian Kane, eine amerikanische Band Kane ist der Name folgender antiker …   Deutsch Wikipedia

  • Kane — Kane, IL U.S. village in Illinois Population (2000): 459 Housing Units (2000): 185 Land area (2000): 0.541405 sq. miles (1.402232 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.541405 sq. miles (1.402232 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Kane — puede referirse a: Kane, localidad de Pensilvania, EE. UU.. Glen Jacobs, luchador profesional y actor hispano estadounidense; Kane, personaje ficticio del juego de estrategia Command Conquer y dirigente principal de una de las facciones en… …   Wikipedia Español

  • Kane, IL — U.S. village in Illinois Population (2000): 459 Housing Units (2000): 185 Land area (2000): 0.541405 sq. miles (1.402232 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.541405 sq. miles (1.402232 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Kane, PA — U.S. borough in Pennsylvania Population (2000): 4126 Housing Units (2000): 1993 Land area (2000): 1.560654 sq. miles (4.042075 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.560654 sq. miles (4.042075 sq. km) …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Kane [2] — Kane (spr. Kehn), Grafschaft im Staate Illinois (Nordamerika); 25 QM.; vom Fox od. Pischtaka River durchflossen; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Rindvieh; die Chicago Galena u. die Aurora Extension Eisenbahnen durchschneiden die Grafschaft; 1835… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kane — (Cheikh Hamidou) (né en 1928) romancier et homme politique sénégalais: l Aventure ambiguë (1961), Des Gardiens du temple (1995). Kane (Paul) (1810 1871) peintre canadien, né en Irlande. La vie des Amérindiens fut sa principale source d… …   Encyclopédie Universelle

  • Kane [1] — Kane, 1) (a. Geogr.), Vorgebirg im Glücklichen Arabien; jetzt Cap Hardschah; 2) Stadt am vorigen, Haupthandelsplatz jener Gegend, vielleicht in der jetzigen. Cana Canimbai; 3) Vorgebirg an der Küste von Äolis; jetzt Cap Kaloni; dabei die Stadt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Käne — (Känopŏlis, d.i. Neustadt), Stadt in Thebais, auf der Ostseite des Nil; jetzt Kene …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kane — (spr. kēn), Elisha Kent, berühmter nordamerikan. Polarfahrer, geb. 3. Febr. 1820 in Philadelphia, gest 16. Febr. 1857 in Havana, ging 1844 als Arzt der nordamerikanischen Gesandtschaft nach China, besuchte die Philippinen, Ostindien, Ägypten,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.