Kodros


Kodros

Kodros, Sohn des Melanthos, folgte seinem Vater als König in Attika; als die Dorier 1068 v. Chr. aus dem Peloponnes einen Einfall in sein Land gemacht hatten u. von dem Orakel gewarnt worden waren, den König ihrer Feinde zu tödten, weil diese dann siegen würden, so verkleidete sich K. als Holzhauer, ging in das Lager der Feinde, beleidigte die Dorier u. wurde deshalb, unerkannt, niedergestoßen. Darauf rächten die Attiker den Tod ihres Königs u. vertrieben die Dorier. Die Söhne des K. waren Medon, Neleus u. Androklos; s.u. Athen (Gesch. I).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.