Kranzhobel


Kranzhobel

Kranzhobel, auf seinen Seitenflächen in seiner Längenrichtung gekrümmter Hobel der Böttcher, mit welchem sie Kehlen zur Verzierung in die Faßböden hobeln; von der concaven (innern) Seitenfläche geht ein Lineal (die Feder) aus, welches mit einer Spitze im Mittelpunkte des Badens befestigt wird, während der Hobel im Kreise hobelt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.