Kyanippos


Kyanippos

Kyanippos, ein Syrakusaner, hatte allen Göttern geopfert, nur dem Bakchos nicht; deshalb ließ ihn dieser in einen Rausch gerathen, in dem K. seine Tochter Kyăne unbewußt schändete. An einem Ringe, welchen Kyane ihm über der That abgezogen hatte, erkannte sie ihren Vater, u. da bei einer Pest das Orakel als Sühne den Tod des Gottlosesten gefordert hatte, so ermordete Kyane ihren Vater, den sie von dem Orakel bezeichnet glaubte, u. darauf steh selbst. Sujet eines Trauerspiels von Pindemonte.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.