Pancsowa


Pancsowa

Pancsowa (spr. Pantschowa), Stadt u. Stabsort im österreichischen deutsch-banatischen Regimente der Banatgrenze, unweit der Mündung des. Temes in die Donau; hat 1 katholische u. 1 griechische Kirche, Normal- u. Mathematische Schule, Haupteinbruchsamt, Contumazamt, Baumwollenpflanzungen, Seidenzucht, Runkelzuckerfabrik, Handel; 12,000 Ew.; durch die Österreicher 1788 beim Rückzug verbrannt. Hier am 2. Jan. 1849 Sieg der Österreicher unter Meyerhofer über die Ungarn unter Kiß, s.u. Ungarn. Anfang August 1849 von den Österreichern u. Kroaten unter Jellachich besetzt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pancsowa — Pancsowa, eine Militärcommunität (Stadt) in der österr. Banater Militärgränze, Stabsort des deutsch banater Gränz Infanterieregiments, unweit der Mündung der Temes in die Donau, mit 11000 E., Dampfschiffstation, beträchtlichem Handel …   Herders Conversations-Lexikon

  • 10. Königlich Bayerisches Infanterie-Regiment „König Ludwig“ — Das Regiment wurde 1682 unter dem Namen Berlo zu Fuß unter Kurfürst Max Emanuel für die kurbayerische Armee errichtet wurde. Aus diesem entwickelte sich im 19. Jahrhundert ein Regiment der Bayerischen Armee unter dem Namen 10. Infanterie Regiment …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Königlich Bayerisches Infanterie-Regiment „Großherzog Ernst Ludwig von Hessen“ — Das 5. Infanterieregiment „Großherzog Ernst Ludwig von Hessen“ war ein Verband der 7. Infanterie Brigade der bayerischen Armee. Der Friedensstandort des Regiments war Bamberg. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Aufstellung 1.2 Feldzüge gegen die …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Jelačić von Bužim — Graf Anton Jelačić von Bužim (* 14. Mai 1807; † 22. November 1875) war ein k.k. Feldmarschallleutnant aus der Familie Jelačić. Leben Er trat im Jahre 1826 als Kadett in das Infanterie Regiment Nr. 62 ein und wurde als solcher der Kriegsmarine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurbayerisches Infanterieregiment No.1 von 1682/5 — Das Regiment wurde 1682 unter dem Namen Berlo zu Fuß unter Kurfürst Max Emanuel für die kurbayerische Armee errichtet wurde. Aus diesem entwickelte sich im 19. Jahrhundert ein Regiment der Bayerischen Armee unter dem Namen 10. Infanterie Regiment …   Deutsch Wikipedia

  • Kurbayerisches Infanterieregiment No.4 von 1722/2 — Das 5. Infanterieregiment „Großherzog Ernst Ludwig von Hessen“ war ein Verband der 7. Infanterie Brigade der bayerischen Armee. Der Friedensstandort des Regiments war Bamberg. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Aufstellung 1.2 Feldzüge gegen die …   Deutsch Wikipedia

  • Kurpfalzbayerisches 1. Feldjäger-Regiment von 1778/9 — Das Regiment wurde 1682 unter dem Namen Berlo zu Fuß unter Kurfürst Max Emanuel für die kurbayerische Armee errichtet wurde. Aus diesem entwickelte sich im 19. Jahrhundert ein Regiment der Bayerischen Armee unter dem Namen 10. Infanterie Regiment …   Deutsch Wikipedia

  • Kurpfalzbayerisches 1. Leichtes Infanterie-Bataillon von 1778/9 — Das 5. Infanterieregiment „Großherzog Ernst Ludwig von Hessen“ war ein Verband der 7. Infanterie Brigade der bayerischen Armee. Der Friedensstandort des Regiments war Bamberg. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Aufstellung 1.2 Feldzüge gegen die …   Deutsch Wikipedia

  • Kurpfalzbayerisches 10. Linien-Infanterie-Regiment von 1778/5 — Das Regiment wurde 1682 unter dem Namen Berlo zu Fuß unter Kurfürst Max Emanuel für die kurbayerische Armee errichtet wurde. Aus diesem entwickelte sich im 19. Jahrhundert ein Regiment der Bayerischen Armee unter dem Namen 10. Infanterie Regiment …   Deutsch Wikipedia

  • Kurpfalzbayerisches 11. Füsilier-Regiment von 1778/5 — Das Regiment wurde 1682 unter dem Namen Berlo zu Fuß unter Kurfürst Max Emanuel für die kurbayerische Armee errichtet wurde. Aus diesem entwickelte sich im 19. Jahrhundert ein Regiment der Bayerischen Armee unter dem Namen 10. Infanterie Regiment …   Deutsch Wikipedia